GIZ

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) zur Stärkung der Kapazitäten bei der Konfliktbearbeitung zwischen Ackerbäuer*innen und Viehhalter*innen

JOB-ID: P1533V3090J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanzierte Projekt „Stärkung der Kapazitäten zur Bearbeitung des Konflikts zwischen Ackerbäuer*innen und Viehhalter*innen in Zentralnigeria" ist ein Projekt der Übergangshilfe. Das Projekt zielt darauf ab, die Kapazitäten für eine Deeskalation der gewalttätigen Konflikte im Plateau State in Zentralnigeria zu stärken. Die neugegründete Partnerorganisation, Plateau Peace Building Agency (PPBA), spielt dabei eine zentrale Rolle und soll in der Ausführung ihres Mandats gestärkt werden.

 

Ihre Aufgaben
  • Weiterbildung der Mitarbeiter*innen des Umsetzungspartners, der neugegründeten Plateau Peace Building Agency (PPBA), am Arbeitsplatz durch Mentoring
  • Unterstützung bei der Durchführung von externen Informations- und Kapazitätsbildungsmaßnahmen für die Partnerorganisation und Beratung der PPBA bei der Entwicklung fachlicher Vorschläge, in enger Abstimmung mit der Projektleitung
  • Unterstützung in der zielgerichteten Planung und Durchführung von Interventionen und bei der Erarbeitung von Fortbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter*innen der PPBA und freiwillige Mediator*innen
  • Beratung zur Planung und Durchführung von Quick Impact-Maßnahmen (z.B. Bau oder Rehabilitierung von Märkten, Brunnen, Wasserrückhaltebecken, Zäunen) in enger Abstimmung mit PPBA, Projektleitung und Zuschussempfängern
  • Unterstützung der PPBA in der Etablierung einer effektiven Arbeitsgruppe zur Koordination der nationalen und internationalen Akteure der Entwicklungszusammenarbeit.
  • Mitwirkung an Organisationsentwicklungsmassnahmen der PPBA auf Gemeindeebene
  • Mitarbeit an der Erstellung kontextangepasster Trainingsmaterialien zur Mediation von Ressourcennutzungskonflikten durch angehende Mediator*innen
  • Schulung der Mediator*innen und Mitarbeiter der PPBA in der Anwendung der Toolbox (KoBo - digitales Instrument zur Sammlung, Übermittlung und Auswertung von spezifischen Daten zu potentiellen oder eskalierenden Konflikten wie beispielsweise Viehdiebstahl, Überfälle, etc.)
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Friedens- und Konfliktforschung oder Politikwissenschaften
  • Solides Verständnis im Bereich nachhaltige ländliche Entwicklung, nachhaltige Landwirtschaft, praxisorientierte Konfliktlösung; Kenntnisse im Bereich Landnutzungsrechte sind von Vorteil
  • Spezifische Berufserfahrung als Mitarbeiter*in einer zivilgesellschaftlichen Organisation in den Bereichen ländliche Entwicklung/Konfliktlösung/-prävention/soziale Kohäsion, alternativ Arbeitserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit oder in humanitären Projekten
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Schulungen (insbesondere zur Konfliktlösung und Konfliktmediation)
  • Vorzugsweise Arbeitserfahrung in einem afrikanischen oder südamerikanischen Land; Kenntnisse der GIZ- Standards und -Verfahren sind von Vorteil 
  • Exzellente Selbstorganisationsfähigkeiten, zuverlässige, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie die Fähigkeit, sich schnell und umfassend mit neuen Themen und einer neuen Umgebung vertraut zu machen und in übergreifenden Arbeitsgruppen zu arbeiten
  • Verlässliche Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenz, ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, hohe Frustrationstoleranz, Flexibilität und Belastbarkeit, Freude an innovativem Arbeiten und an Herausforderungen
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Nigeria.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ – Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Ergänzende Informationen zum Einsatzort Jos, Bundesstaat Plateau:

  • Klima: Gemäßigtes Klima, durchschnittliche Monatstemperaturen zwischen 21 und 25 ° C
  • Gesundheitswesen: Grundlegende medizinische Versorgung im örtlichen Krankenhaus und in privaten medizinischen Einrichtungen
  • Versorgung und Einkaufsmöglichkeiten: Lebensmittelgeschäfte, Märkte und eine Vielzahl von Restaurants zur Verfügung
  • Erreichbarkeit: Jos-Abuja (4-5 Stunden Fahrt), tägliche Flüge von Abuja nach Europa
  • Jos ist kein Familienstandort

 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=610124839440bbb4cc76a77754ad24a60bf9c353

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=47558