Junior-Fachkraft für Agrarpolitik und Agrarwissenschaft

Projekt:  Deutsch-Kasachischer Agrarpolitischer Dialog, 3. Phase

Einsatzregion: Kasachstan (Astana)

Geber: BMEL

Einsatzdauer: Möglichst ab sofort, 14 Fachkraftmonate (11/2018 – 12/2019) mit Option zur Verlängerung bis 12/2020

Seit Oktober 2009 arbeitet der Deutsch-Kasachische Agrarpolitische Dialog (APD) in der kasachischen Hauptstadt Astana und unterstützt die kasachischen Partner dabei, den agrarpolitischen Rahmen weiter zu entwickeln, um das landwirtschaftliche Potenzial des Landes stärker auszuschöpfen. In den letzten Jahren bildeten die Bereiche Lebensmittelsicherheit und Saatgutwesen Schwerpunkte der Projektarbeit. Derzeit ist der APD im Bereich der landwirtschaftlichen Genossenschaften und dem ökologischen Landbau besonders aktiv. Darüber hinaus arbeitet das Projekt unter anderem zu den folgenden Themen: Risikomanagement, Investitionsförderung, Agrarversicherung und Kreditgenossenschaften sowie Sortenschutz. Das Projektziel ist die Durchführung eines strukturierten Dialogs, der den regelmäßigen Austausch sowie die Berücksichtigung deutscher und europäischer Erfahrungen bei der Formulierung und Umsetzung kasachischer Agrarpolitik ermöglicht.

Hauptzielgruppe und Partner des Projektes im Agrar- und Ernährungsbereich sind Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit dem Ministerium für Landwirtschaft und dem Agrarausschuss des Parlamentes der Republik Kasachstan, verschiedenen Fachkomitees, dem Dachverband der Kreditgenossenschaften, Regierungsagenturen, Agraruniversitäten sowie staatlichen Forschungsinstituten.

Weitere Informationen finden sie auf der Projekt-Webseite: http://www.agrardialog-kaz.de/

Die IAK Agrar Consulting GmbH führt den APD im Auftrag des BMEL durch. Zur Unterstützung des APD-Teams vor Ort suchen wir ab sofort eine Junior-Fachkraft im Bereich Agrarökonomie/ Agrarpolitik/ Agrarwissenschaft.

Folgende Tätigkeiten wird die Junior-Fachkraft ausüben:

  • Erstellung von agrarpolitischen Analysen und Studien
  • Erstellung von agrarökonomischen Analysen und Studien
  • Entwicklung von Marktanalysen und Erkennung von Trends
  • Überarbeitung von Texten und Publikationen, die ins Deutsche übersetzt wurden

Die Juniorfachkraft ist dem Projektleiter der IAK unterstellt und unterstützt diesen bei der organisatorischen und fachlichen Implementierung des Projektes in Kasachstan und bei Bedarf in Deutschland.  

Notwendige Mindestanforderungen, Ausschlusskriterien:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Master)
  • Sehr gute Deutsch- und mindestens gute Englischkenntnisse

Weitere Qualifikationen/Erfahrungen, die im Rahmen der Bewertung von Vorteil sind:

  • Studium im Bereich Agrar-, Wirtschafts-, Politik-, Umwelt- oder Sozialwissenschaften
  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Agrarsektor und mit Schwerpunkt Agrarpolitik, Agrarökonomie oder ländliche Entwicklung
  • Aktuelle Kenntnisse der gegenwärtigen Themen deutscher, europäischer und weltweiter Aspekte der Agrarpolitik
  • Erfahrung im Agrarsektor im internationalen Kontext
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Universitäten im Agrarbereich
  • Erfahrung in der Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit: u.a. content management, Kommunikation in sozialen Medien etc.
  • Erfahrung mit der Erstellung von analytischen Studien und/oder Fachartikel im Bereich Landwirtschaft und Agrarpolitik
  • Regionalspezifische Kenntnisse/Erfahrungen in Zentralasien oder Russland (insbesondere im Agrarsektor)
  • Sprachkenntnisse Russisch und Englisch

 

Sollten Sie Interesse an diesem Einsatz haben, senden Sie bitte Ihren aktuellen und ausführlichen

Lebenslauf an Katrin Dalitz: k.dalitz@iakleipzig.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur in Frage kommende Bewerber kontaktiert werden können.