GIZ

Fachkraft (m/w/d) für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für Planung, Monitoring und Evaluierung (PM&E)

JOB-ID: P1533V2564J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein globales Programm zur Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Das ZFD-Regionalprogramm Southeast Asian University Partnership for Peacebuilding  (SAUP) unterstützt Universitäten bei der Entwicklung von Curricula für die Friedens- und Konflikt- forschung. Ziel des Programms ist es, die Hochschulpartner beim Aufbau der Studiengänge zu unterstützen. Ein regionaler Ansatz sieht die Einrichtung eines Universitätsnetzwerks vor, das als umfassende Lernplattform genutzt werden soll. Die staatlichen und privaten Universitäten befinden sich in Battambang/Kambodscha, Illigan City, Mindanao/Philippinen, und Dili/Timor-Leste. Darüber hinaus kooperiert SAUP mit dem Zentrum für Konfliktforschung der Philipps-Universtät Marburg in Deutschland.

Ihre Aufgaben
  • Aufbau, Planung, Umsetzung und Weiterentwicklung des Regionalprogramms gemäß ZFD-Standards und –Antrag
  • Unterstützung bei der eingehenden Prüfung der Anbindung an die lokale Partnerstruktur
  • Kontinuierliche konzeptionelle Weiterentwicklung des PM&E-Systems des ZFD SAUP
  • Entwicklung geeigneter Kommunikationsstrukturen für den Austausch mit den Kooperationspartnern und bei der Angliederung der Partneruniversitäten an internationale Hochschul- und Austauschprogramme
  • Konzeption und Durchführung von Trainings in PM&E und Wissensmanagement
  • Formulierung und Dokumentation von Best Practices und Lessons Learnt
Ihr Profil
  • Master-Abschluss in Anthropologie, Soziologie, Politikwissenschaft, Konflikttransformation und Friedensförderung oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung und Friedensbildung, vorzugsweise im formalen, akademischen Sektor
  • Praktische Berufserfahrung im Bereich Projektevaluierung sowie arbeitsbezogene Auslanderfahrung, vorzugsweise im Postkonfliktkontext; Regionalkenntnisse Südostasien 
  • Fundierte Kompetenz in PM&E und Wissensmanagement, einschließlich Kenntnisse und Erfahrungen in konfliktsensiblen Methoden
  • Kenntnisse der Hochschullandschaften, Hochschulkooperationen und/oder Curriculum Entwicklung/Beratung
  • Hohes Maß an kommunikativen und vermittelnden Kompetenzen, Erfahrungen in Mutliakteurspartnerschaften
  • Flexibilität und die Fähigkeit, sich an eine sehr dynamische Arbeitsumgebung anzupassen, Fähigkeiten zur Selbstorganisation sowie hohe interkulturelle Kompetenz, die auch in von Respekt und Empathie geprägten sozialen Umgangsformen zum Ausdruck kommt
  • Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen in die Projektstandorte
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Kambodscha.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Es gibt keine für das Arbeitsumfeld besondere Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen in Südostasien wird vorausgesetzt (entsprechende Führerscheine sind notwendig).

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen.

Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Informationsplattform der GIZ für Fachkräfte im Entwicklungsdienst


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=5d842a01bec77c6c3ad628ddd2d447d9122e299b

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46372