Der gemeinnützige Verein Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. fördert und berät seit 1971 weltweit Initiativen eines freien Bildungswesens und der Waldorfpädagogik. Im Bereich „Notfallpädagogik“ arbeiten wir weltweit in Krisen- und Kriegsgebieten mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und lokalen Pädagog:innen auf Grundlage der Trauma- und Waldorfpädagogik.

 

Was erwartet Sie?

Seit über 14 Jahren sind wir im Bereich der humanitären Hilfe mit dem besonderen Aufgabengebiet der Notfallpädagogik tätig. Im Hochwassergebiet Deutschland haben wir nach der verheerenden Flut im Juli 2021 bereits einzelne Projekte umgesetzt. Schwerpunktmäßig wurden im Ahrtal in Kooperation mit Partnerorganisationen Fortbildungen zum Thema Trauma und Pädagogik für lokales Fachpersonal durchgeführt sowie Spielplätze als Orte des freien Spiels wiederaufgebaut.

Für die Fortführung und Weiterentwicklung der Projekte suchen wir ab sofort eine:n Referent:in für die Koordination der Projekte im Ahrtal und im gesamten Hochwassergebiet in enger Abstimmung mit dem Büro in Karlsruhe.

 

Ihre Aufgaben:

  • Begleitung und Weiterentwicklung laufender Maßnahmen
  • Entwicklung und Umsetzung neuer notfallpädagogischer Projekte mit Trauma-Bezug
  • Teilnahme und Unterstützung im Komitee für den Spielplatzbau in Kreuzberg, Ahrtal
  • Vernetzung mit lokalen Akteur:innen, Behörden und weiteren NGOs mit besonderem Fokus auf Kooperationsprojekte
  • Sicherstellung der korrekten administrativen Projektabwicklung entsprechend der Vorgaben und Richtlinien der Geldgeber:innen
  • Kontrolle ordnungsgemäßer Beschaffungsprozesse
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Verfassen narrativer Berichte für Geldgeber:innen und sonstige Akteur:innen

 

Was Sie mitbringen:

  •   Abgeschlossene Ausbildung oder Studium mit Bezug zum Aufgabenfeld
  • Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift
  • Strukturierte Arbeitsweise
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office Anwendungen
  • Positives, kommunikatives Naturell, repräsentatives Auftreten
  • Interesse an der humanitären Arbeit
  • Verbindung mit oder Interesse an der Waldorfpädagogik

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine zunächst auf ein Jahr befristete Anstellung mit Option auf Verlängerung
  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team einer international tätigen humanitären Organisation
  • Vergütung nach hauseigener Gehaltsordnung
  • 6 Wochen Urlaub / Jahr, flexible Arbeitszeitgestaltung (nach Absprache)


Sie möchten unsere Projekte mit Ihrer Arbeitskraft, Ihren Fähigkeiten und Ihrem Know-How unterstützen? Dann schicken Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (1 PDF, max. 5 MB) bis zum 12.08.2022 an mitarbeit@freunde-waldorf.de.

Rückfragen richten Sie bitte an Raphaela Logemann: 0721-20111-184.