Für ein Berufsbildungsprojekt in Mexiko mit Laufzeit bis 09/2023 (Verlängerung möglich) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n LangzeitexpertIn bzw. BeraterIn für Projektmanagement im Umfang von ca. 30%. Das Projekt wird finanziert vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) via sequa gGmbH.

Die AFOS Stiftung für Unternehmerische Entwicklungszusammenarbeit ist eine gemeinnützige Stiftung, die dem Bund katholischer Unternehmer (BKU) nahesteht und 2003 aus dem Kreis seiner Mitglieder gegründet wurde. Auf der Grundlage christlicher Werte und orientiert am Leitbild der sozialen Marktwirtschaft fördern wir verantwortliches Unternehmertum in Kleinst-, Klein- und mittleren Unternehmen als zentrales Element nachhaltiger Entwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländern. Derzeit realisieren wir Projekte in 6 Ländern: Ghana, Nigeria, Simbabwe, Philippinen, Kolumbien und Mexiko.

 

Das Projekt:

Mexiko und Deutschland sind durch verschiedene Beziehungen eng miteinander verbunden. Dazu gehört das Partnerschaftsprogramm Berufsbildung, das die Berufsbildungssysteme in Mexiko verbessern und damit zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung und Armutsbekämpfung beitragen soll. Das Programm zielt darauf ab, die Kompetenzen und das Know-how der deutschen Privatwirtschaft für die Entwicklung Mexikos zu mobilisieren und eine stärkere Einbindung lokaler Unternehmen in die Berufsbildung zu gewährleisten. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Anpassung der Kernelemente der dualen Berufsausbildung an die spezifischen Bedingungen in Mexiko, indem auf die Anforderungen des lokalen Arbeitsmarktes eingegangen wird.

Ziel des Projekts ist es, immer mehr Unternehmen und Jugendliche für die duale Berufsausbildung zu gewinnen.

In der ersten Phase konzentriert sich das Projekt insbesondere auf die folgenden Outputs:

  • Output 1: Ein Unternehmensrat wird formalisiert und aktiviert, um die duale Ausbildung in der Region Zentrum-Bajío-Westen Mexikos zu fördern.
  • Output 2: Duale Bildungs- und/oder Ausbildungsprogramme sind entwickelt und/oder an die Nachfrage der Unternehmen angepasst worden und werden nachhaltig angeboten.
  • Output 3: Der Transfer der Projektergebnisse und -erfahrungen aus der Region Centro-Bajío-Occidente in die Region des Pacto Oaxaca ist initiiert.

 

Gegenstand des Auftrages

Der/die ExpertIn erbringt die folgenden Leistungen:

  1. Begleitung der administrativen Prozesse innerhalb des Projektmanagements auf der Grundlage der Richtlinien des BMZ, der sequa und der AFOS Stiftung.
  2. Dokumentation relevanter Informationen zu Projektmaßnahmen, Planungsänderungen und sonstigen Aspekten, die für die Projektverwaltung und -durchführung von Bedeutung sind.
  3. Überwachung und Aktualisierung des Aktivitäten- und Finanzplans zweimal im Jahr gemeinsam mit dem lokalen Projektleiter in Mexiko.
  4. Kontrolle der Ausgaben und Budgetgrenzen
  5. Überprüfung und Freigabe von Leistungsbeschreibungen, Verträgen, Rechnungen von Dienstleistern usw.
  6. Überwachung der Kooperationsvereinbarungen mit den Projektpartnern und der damit verbundenen Verantwortlichkeiten der einzelnen Parteien.
  7. Unterstützung des lokalen Projektleiters bei der Ausarbeitung des jährlichen Projektberichts.
  8. Weiterentwicklung der Monitoring- und Evaluierungsplattform sowie Follow-up der Kurzzeitexperten und des lokalen Teams bei der Einspeisung der erforderlichen Informationen zu Aktivitäten und Fortschritten.

Zeitrahmen für die Durchführung

Juli 2022 - September 2023 (Verlängerung möglich)

Dienstlicher Standort

Remote mit gelegentlichen Reisen nach Mexiko (ca. 1 x pro Jahr)

Erforderliches Profil

  • Mindestens 5 Jahre Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit zur Umsetzung der dualen Berufsausbildung in Lateinamerika (und / oder weltweit)
  • Mindestens 3 Jahre Erfahrung im Management von Projekten, die durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert werden
  • Kenntnisse in Monitoring & Evaluation von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und von entsprechenden Online-Plattformen
  • Fließende Sprachkenntnisse in Spanisch, Deutsch und Englisch
  • Hohe (interkulturelle) Kompetenz in der Einbindung und Anleitung von PartnerInnen
  • Verhandlungsgeschick
  • Erfahrung in der Moderation von Teamwork-Prozessen
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Reisen nach Mexiko

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung inkl. Gehaltsangabe bis zum 7. Juli 2022 an info@afos-stiftung.de.