GIZ

Leiter*in einer Komponente im Globalvorhaben Agrarfinanzierung - Länderpaket Mali

JOB-ID: J000061378

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Globalvorhaben (GV) 'Förderung der Agrarfinanzierung für agrarbasierte Unternehmen im ländlichen Raum' ist Teil der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderten Sonderinitiative 'EINEWELT ohne Hunger'. Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Nutzung angepasster Finanzdienstleistungen von Mikrofinanzinstitutionen und Banken durch landwirtschaftliche Betriebe und ländliche Klein- und mittelständische Unternehmen. Das Länderpaket Mali berät Betriebe in den Wertschöpfungsketten Reis, Kartoffel, Mango, Gemüse und Fisch sowie Anbieter von Finanzdienstleistungen zu angepassten Trainings, Dienstleistungen und Finanzprodukten. Das Vorhaben ist Teil des Clusters "Agriculture Innovante et Sécurité Alimentaire Nutritionnelle". Als Komponentenleiter*in des GV Länderpakets Mali verantworten Sie die prüfsichere Umsetzung des Länderpakets entsprechend den geltenden Richtlinien.

Ihre Aufgaben
  • Sie führen die Mitarbeiter*innen des Länderpakets entsprechend des Führungsverständnisses des Unternehmens und stellen dabei eine wertschätzende Führungskultur sicher
  • Sie verantworten die Konzeption in Abstimmung mit der Steuerungseinheit (STE) des GV und die Umsetzung geplanter Aktivitäten des Vorhabens
  • Sie führen die Kommunikation und Berichterstattung gegenüber dem politischen Partner und der STE des GV, die Zulieferung zu den jährlichen Projektfortschrittsberichten an das BMZ gehört zu Ihren wiederkehrenden Aufgaben
  • Sie verantworten die Beauftragung und Steuerung von Unterauftragnehmern und Kooperationspartnern
  • Sie unternehmen die Abstimmung der Aktivitäten des Vorhabens und die Zusammenarbeit mit den Vorhaben der deutschen Technischen Zusammenarbeit i.d.R dem Cluster Ländliche Entwicklung und Vorhaben der Finanziellen Zusammenarbeit im Land
  • Die jährliche Barmittel- und Ausgabenplanung in Abstimmung mit der Steuerungseinheit des Globalvorhabens in Bonn gehört ebenso zu Ihren Aufgaben, wie auch die Fachkoordination mit relevanten internationalen Geberorganisationen und Projekten
  • Sie verantworten das Wirkungsmonitoring, die Öffentlichkeitsarbeit sowie das Wissensmanagement des Länderpakets
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Agrarökonomie, Betriebswirtschaftslehre, Agrarwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge
  • Mehrjährige relevante, idealerweise im Ausland erworbene Berufserfahrung im Bereich agrarischer Wertschöpfungsketten, Agrarwirtschaft oder Finanzsystementwicklung/ Agrarfinanzierung
  • Sehr gute Kenntnisse zu Agrarbetrieben, bäuerlichen Organisationen und Finanzinstitutionen in Subsahara Afrika
  • Mehrjährige Erfahrung des Projektmanagements, inkl. Führungsverantwortung
  • Kenntnisse der internen Verfahren der GIZ sind von Vorteil
  • Kooperations- oder Arbeitserfahrungen mit Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, insbesondere der KfW
  • Engagement, Teamgeist, Zuverlässigkeit, diplomatisches Geschick, Genderkompetenz und interkulturelles Verständnis
  • Fähigkeit zum strategischen und analytischen Denken und Handeln bzw. schnelle Auffassungsgabe und einen Blick für das Wesentliche
  • Verhandlungssichere Französisch- und Deutschkenntnisse, Englischkenntnisse sind wünschenswert
Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Mali.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts finden Sie unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Die wechselseitige Bereitschaft für Einsätze im In- und Ausland setzen wir voraus.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Wir stehen mitausreisenden Partner*innen gerne zur Verfügung um Fragen zu Leistungen, Aufenthaltsgenehmigung und dem Weg zur eigenen Berufstätigkeit vor Ort zu besprechen - melden Sie sich gerne bereits in Ihrer Bewerbungsphase bei: map@giz.de.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=63596eb4380ba304d2b263c67e91d863cdd6628e

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=61378