GIZ

Entwicklungshelfer*in als Berater*in zur Verbesserung der Servicedienstleistung der äthiopischen Kammer und ausgewählten regionalen Strukturen

JOB-ID: J000061274

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das neue Vorhaben ‚Entwicklung des äthiopischen Privatsektors‘ der technischen Zusammenarbeit zielt darauf ab, die Wachstumschancen von kleinen und mittleren Unternehmen, Start-ups und kleinen wachstumsorientierten Unternehmen zu verbessern. In Bezug auf die Projektergebnisse konzentriert sich das Vorhaben im Output 2 darauf, die Kapazitäten von Kammern und Verbänden zu stärken und zur Verbesserung der Organisations- und Geschäftsmodelle sowie des Dienstleistungsangebots dieser Akteure beizutragen. Das Projekt stärkt auch die Kompetenzen ihrer Expert*innen und Manager*innen, ihre Rolle der Interessenvertretung des Privatsektors gegenüber öffentlichen Institutionen effektiv wahrzunehmen. Ihnen wird auch empfohlen, sich an den Formaten des öffentlich-privaten Dialogs zu beteiligen.

Ihre Aufgaben
  • Verbesserung interner Strukturen und Managementprozesse (z.B. Geschäftsmodellentwicklung, nachhaltige Finanzstabilität, Professionalisierung des Business Membership Organisations-Managements) und Moderation von Change-Management-Prozessen
  • Verbesserung des bestehenden und Entwicklung neuer nachfrageorientierter Unternehmensdienstleistungen, die Einnahmen generieren, um finanzielle Nachhaltigkeit zu sichern
  • Verbesserung der Advocacy-Kapazitäten für eine effizientere Rolle im öffentlich-privaten Dialog/Interessenvertretung
Ihr Profil
  • Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre/Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft, oder vergleichbar
  • Langjährige Berufserfahrung im Bereich der Entwicklung des Privatsektors mit Schwerpunkt auf Kammer- und Verbandsgründung, -entwicklung und -beratung inklusive Entwicklung tragfähiger Geschäftsmodelle
  • Langjährige Berufserfahrung im Bereich des öffentlich-privaten-Dialoges
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Change Management, Unterstützung des Kammer- und Verbandsökosystems institutioneller Transformation, digitale Transformation von Unternehmen und/oder Organisationen (z.B. Digitalisierung von Dienstleistungen und Prozessen)
  • Fähigkeit, mit verschiedenen Interessengruppen in Kontakt zu treten, insbesondere mit dem Privatsektor und öffentlichen Institutionen
  • Gute Organisations- und Projektmanagementfähigkeiten
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Gute IT-Kenntnisse (MS Office, etc.)
  • Bereitschaft zu reisen und in ausgewählten Regionen zu arbeiten
Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Äthiopien.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und / oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=7d73dc438484fc12a5265f71b6e5360632aabe4a

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=61274