GIZ

Finanzmanager*in im Vorhaben "Management lokaler Einnahmen aus dem Rohstoffsektor" in Kongo

JOB-ID: J000059289

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Neuvorhaben „Management lokaler Einnahmen aus dem Rohstoffsektor in der Demokratischen Republik Kongo“ wird von der GIZ mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung umgesetzt und ist Teil des Programms „Integrierte wirtschaftliche Entwicklung im Bergbausektor“. Das Modulziel des Vorhabens lautet: Lokale Gebietskörperschaften in den Provinzen Lualaba und Haut-Katanga investieren, gemäß gemeindebasierter Kontrolle, ihre aus dem Rohstoffsektor generierten Eigeneinnahmen vermehrt in eine inklusive sozio-ökonomischen Entwicklung. Die Maßnahme der Technischen Zusammenarbeit verfolgt einen Capacity Development-Ansatz und verbindet hierbei die Ebenen der personellen Entwicklung sowie Organisationsentwicklung und Netzwerkbildung.

Ihre Aufgaben
  • Management der Finanzadministration des Vorhabens einschließlich Finanz- und Barmittelplanung
  • Fristgerechte Finanzberichterstattung, Ausgabenverfolgung sowie sachgemäße und zeitnahe Kostenbuchungen
  • Management von Forderungen und Verbindlichkeiten
  • Beschaffung von Sachgütern und Dienstleistungen
  • Vorbereitung interner Kontrollen, Sicherstellung administrative Prozesse etc.
  • Sicherstellung relevanter Vorgaben zur Überwachung, Steuerung und Abwicklung kaufmännischer und administrativer Prozesse im Vorhaben
  • Unterstützung des Auftragsverantwortlichen beim Aufbau einer zentralen Finanzadministration
  • Unterstützung beim Aufbau von effizienten und dienstleistungsorientierten kaufmännischen und administrativen Prozessen gemäß den Vorgaben für Kosten pro Output Monitoring und Prognose
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften, Verwaltungswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge mit entsprechender Erfahrung
  • Mehrjährige, idealereise im Ausland erworbene Berufserfahrung im Finanzmanagement und der Administration komplexer Projekte im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Programmen, SAP, Winpaccs und Onsite Reporting; Kenntnisse der Verfahren der GIZ, Finanzplanungs- und Managementsysteme, entsprechenden IT-Systeme sowie Monitoringsysteme ist von Vorteil
  • Erfahrung mit EU-Kofinanzierungen ist wünschenswert
  • Teamfähigkeit, Engagement, ein hohes Maß an Flexibilität und Lösungsorientierung sowie eine gute Arbeitsorganisation
  • Ausgeprägte Kommunikationskompetenz sowie hohes interkulturelles Einfühlungsvermögen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Französischkenntnisse
Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in der Demokratischen Republik Kongo.

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an. 

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts finden Sie unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Diese Position ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Die Bereitschaft zu wechselseitigen Einsätzen im In- und Ausland setzen wir voraus.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Wir stehen mitausreisenden Partner*innen gerne zur Verfügung um Fragen zu Leistungen, Aufenthaltsgenehmigung und dem Weg zur eigenen Berufstätigkeit vor Ort zu besprechen - melden Sie sich gerne bereits in Ihrer Bewerbungsphase bei: map@giz.de.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6dd69dc7ab9d1d61f634ce88c58485a0700d3604

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=59289