GIZ

Berater*in Digitalisierung und IT in der Gruppe Bereichsprozesse im Afrikabereich

JOB-ID: J000059283

Bewerber mit Berufserfg. - Unbefristet

Tätigkeitsbereich

Der Regionalbereich Afrika verantwortet die Umsetzung des GIZ Geschäfts in den Ländern Sub Sahara Afrikas. Mit rund 7000 Mitarbeiter*innen und ca. 300 Entwicklungshelfer*innen und integrierten Fachkräften arbeitet der Regionalbereich Afrika in mehr als 300 Projekten. Die Gruppe Bereichsprozesse verantwortet unterschiedliche bereichsübergreifende Aufgaben. Die Mitarbeiter*innen unterstützen und beraten die Führungskräfte in der Innen- und in der Außenstruktur zu unternehmensstrategischen und entwicklungspolitischen Themen sowie zu Fragestellungen der Digitalisierung und Informationstechnologie (IT). Die GIZ nutzt den digitalen Wandel in ihren Geschäfts- und Unternehmensbereichen zur Steigerung der Effizienz ihrer Prozesse und der Effektivität ihrer Leistungserbringung. Im Rahmen der Umsetzung unternehmensweiter Digitalisierungsmaßnahmen und IT-Strategien spielen die Regionalbereiche eine zentrale Rolle. Als Berater*in Digitalisierung und IT unterstützen Sie für den digitalen Wandel verantwortlichen Fach- und Führungskräfte des Regionalbereichs Afrika in der Innen- wie Außenstruktur und wirken bei der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen mit.

Ihre Aufgaben
  • Mitarbeit bei der Planung und Operationalisierung von Digitalisierungsmaßnahmen und IT-Projekten
  • Beratung der Außenstruktur zu den Themen interne digitale Prozesse, IT-Infrastruktur/Ressourcen sowie digitale Kompetenzen
  • Zusammenarbeit mit den Digitalisierungspartnern in den Landesbüros und Community Management
  • Mitwirken in unternehmensinternen Austausch- und Abstimmungsgremien zu Digitalisierung
  • Mitwirken bei der Kommunikation zu digitalen Themen im Bereich
  • Ansprechperson für die Einführung von IT-Lösungen im Bereich z.B. Informationssicherheitsmanagement
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Studium mit politischer-, kommunikationstechnologischer oder vergleichbarer Ausrichtung
  • Mehrjährige relevante, möglichst im Ausland erworbene Berufserfahrung in der Förderung von "Digital Literacy" und mit Beratungsansätzen zu Informations- und Kommunikationstechnologien, vorzugsweise im entwicklungspolitischen Kontext
  • Erfahrung in Kooperations-/Schnittstellen-Management und Prozessdesign/-gestaltung
  • Hohes Maß an Selbstorganisation und Kreativität
  • Spaß an der Kombination von technologischem Verständnis, strategischer Analyse und praktischer Umsetzung
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; gute Französischkenntnisse sind von Vorteil
Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Diese Position ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Der Starttermin ist flexibel.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Die Bereitschaft zu wechselseitigen Einsätzen im In- und Ausland setzen wir voraus.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=f6125e7ea2b5ec8ee228954f8fd93e631a6fae56

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=59283