Mit 6.500 Studierenden in Technik und Wirtschaft sowie 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Auf unserem modernen Campus, eingebettet in eine wirtschaftsstarke und attraktive Region im Herzen Bayerns, qualifizieren wir junge Menschen wissenschaftlich und arbeiten an Innovationen.

Werden Sie Teil unseres Erfolges als

Projektkoordinator (m/w/d) Erneuerbare Energien

Als Forschungseinrichtung für die angewandte Energieforschung ist das Institut für neue Energie-Systeme (InES) an der Technischen Hochschule Ingolstadt angesiedelt. Im InES beschäftigen sich derzeit fünf Professoren und mehr als 30 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zukunftsweisenden Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien und rationellen Energienutzung. In diesem Umfeld koordiniert das InES mehrere internationale Netzwerk- und Technologieprojekte mit Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Der Ausbau von Forschung und Innovation zusammen mit internationalen Partnerinnen und Partnern stellt einen zentralen Baustein der Institutsstrategie dar. Dafür suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für die eigenverantwortliche Koordination von internationalen Netzwerk- und Technologieprojekten im Themenfeld der Erneuerbaren Energien.

Ihre Aufgaben

  • Selbständiges und eigenverantwortliches Managen von internationalen Netzwerkprojekten in größeren Konsortien
  • Koordinieren der fachlichen Zusammenarbeit zwischen internationalen Projektpartnern und InES-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler
  • Vorbereiten und Durchführen von Projektworkshops im In- und Ausland mit Projektpartnern und externen Beteiligten aus der Industrie, staatlichen Organisationen und der Zivilgesellschaft
  • Durchführen des Projektcontrollings mit Projektpartnern sowie nationalen und internationalen Fördermittelgebern
  • Pflegen und Weiterentwickeln des deutsch-afrikanischen Netzwerks von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Industriepartnern
  • Initiieren und Durchführen bzw. Unterstützen von Akquise und Antragstellung von öffentlichen und privaten Fördermitteln für internationale Projekte im Bereich Forschung und Lehre
  • Unterstützung in der Kommunikation, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit hinsichtlich der internationalen Aktivitäten des Instituts

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Von Vorteil ist Berufserfahrung im internationalen Umfeld, insbesondere im Bereich von Kooperationen mit afrikanischen Partnern. Allerdings werden auch Berufseinsteiger eingeladen, eine Bewerbung einzureichen
  • Interesse am und Offenheit gegenüber dem afrikanischen Kontinent sind für Sie selbstverständlich. Dazu haben Sie auch grundsätzliches Interesse an Technologien zur Nutzung von Erneuerbaren Energien und bringen die Bereitschaft mit zur entsprechenden Einarbeitung in dieses Umfeld
  • Zwingende Voraussetzung für die Koordination solcher Projekte sind Organisationstalent und die Fähigkeit zum selbständigen, strukturierten Arbeiten, sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und hohes Engagement
  • Bereitschaft zur Teilnahme an mehrtägigen Veranstaltungen im In- und Ausland wird vorausgesetzt

Was wir Ihnen bieten

  • Flexible Arbeitszeiten und bis zu 24 Gleittage pro Jahr
  • Die Möglichkeit zur Telearbeit oder Flexi-Tagen zur Abfederung von privaten Engpässen
  • Eine jährliche Sonderzuwendung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote, wie berufsbegleitende Abschlüsse
  • Betriebliche Gesundheitsförderung, wie Hochschulsport oder Gesundheitstag
  • Familiengerechte Angebote, wie Kita-Platz-Kontingente, Eltern-Kind-Büro, Kinderbetreuung am Buß- und Bettag
  • Kostenfreie Mitarbeiterparkplätze direkt am Campus und ein vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr

Es handelt sich um eine bis zum 31.10.2022 befristete Vollzeitstelle mit einem Umfang von 40,10 Wochenstunden im Angestelltenverhältnis. Eine Weiterbeschäftigung wird in Abhängigkeit der Projektmittel angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Bei diesen Stellen werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG). Bitte beachten Sie, dass diese Stelle sachgrundlos befristet ist, was eine Vorbeschäftigung beim Freistaat Bayern leider ausschließt.

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 01.12.2021 ausschließlich über den Button "Online-Bewerbung" und reichen Sie alle dort geforderten Unterlagen in unserem Bewerbermanagementsystem ein. Bewerbungen per Post oder E-Mail können wir leider nicht berücksichtigen.

Ihr Team der Abteilung Service Recruiting und Personalentwicklung