Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Fachkraft (ZFD) (w/m/d) für Friedensjournalismus in Kamerun


Der Hintergrund/Die Partnerorganisation
Die Université Protestante D’Afrique Centrale (UPAC) in Yaoundé ist aus der 1959 gegründeten Faculté de Théologie Protestant de Yaundé entstanden und wurde 2007 als staatliche Universität anerkannt. Die UPAC wird von 14 protestantischen Kirchen aus West- und Zentralafrika getragen.

Die Universität hat vier Fakultäten: Protestantische Theologie und Religionswissenschaften, Medizin, Informationstechnologie und Kommunikation sowie Sozialwissenschaften und Internationale Beziehungen.

Der Studiengang „Friedensjournalismus“ gehört zur Fakultät « Sozialwissenschaften und Internationale Beziehungen ». Das Friedensjournalismus-Programm der UPAC ist einzigartig in Zentralafrika. Die UPAC bietet diesen Kurs mit dem Ziel an, Frieden und verantwortungsbewussten Journalismus zu fördern - eine Aufgabe, die im aktuellen Kontext der vielfältigen Krisen immer wichtiger wird.

2016 wurde der Master in Friedensjournalismus an der UPAC neu aufgelegt. Er besteht aus zwei Komponenten: einer journalistischen Komponente und einer akademischen Komponente mit Schwerpunkt auf Friedensförderung und Konfliktbewusstsein.


Die Aufgaben
Als Fachkraft befassen Sie sich mit der praktischen Ausbildung von Studierenden im Friedensjournalismus. Sie leisten einen positiven Beitrag zur konfliktsensitiven, objektiven Berichterstattung, unter anderem für das Universitätsradio, um den Prozess der friedlichen Konflikttransformation von regionalen, aber auch globalen Herausforderungen zu stärken.

Insbesondere sind Sie für Folgendes verantwortlich:

  • Sie unterstützen bei der Konzeption und Durchführung praxisbezogener Projekte für die Studierenden in den Bereichen Print, Radio und Fernsehen.
  • Sie vermitteln die notwendigen Kenntnisse für die praktischen Projekte
  • Sie begleiten die Projekte und unterstützen die Studierenden beim Wissenstransfer von Theorie in die Praxis.
  • Sie sind verantwortlich für die Einrichtung eines UPAC-Campus-Friedensradios.
  • Gemeinsam mit den Studierenden legen Sie die Programmplanung fest und produzieren die Sendungen für das UPAC-Campus-Friedensradio.


Ihr Profil

  • Sie verfügen über einen PhD oder Master in Journalismus, Kommunikations- oder Sozialwissenschaften
  • Sie bringen langjährige praktische Erfahrung mit verschiedenen Medien (Printmedien, Radio und Fernsehen), insbesondere in der praktischen Radioarbeit, mit.
  • Sie haben Erfahrung in der konfliktsensitiven Berichterstattung.
  • Sie können auf ein reiches Repertoire an partizipativen Methoden in der Wissensvermittlung zurückgreifen, vorzugsweise im Hochschulbereich.
  • Ihre mündlichen und schriftlichen Französisch- und Englischkenntnisse ermöglichen Ihnen eine sichere und zielgruppengerechte Kommunikation.
  • Sie verfügen über eine hohe interkulturelle Sensibilität und Erfahrung, vorzugsweise in afrikanischen Ländern.


Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee
Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Interessiert?
Dann laden Sie jetzt Ihre Bewerbung hoch.


Unser neues Jobportal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.


Wichtiger Hinweis
Aufgrund der aktuellen weltweiten Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie lassen sich derzeit keine endgültigen Termine für Auswahl und Ausreise festlegen. Dennoch freuen wir uns über Ihre Bewerbung und suchen individuell mit Ihnen nach den aktuell besten Einsatzmöglichkeiten.


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt