GIZ

Berater*in als Business-Scout bei der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie

JOB-ID: J000057607

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Kooperation mit der deutschen Wirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern ist integraler Bestandteil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Die Intensivierung der strategischen Beziehungen zu deutschen Wirtschaftsverbänden, aber auch zu ausgewählten Großunternehmen stellt eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Wirtschaft dar. Hierbei geht es primär darum, auf beiden Seiten die Vorstellungen darüber zu konkretisieren, was an Zusammenarbeit in welcher Form an der Schnittstelle von Aktivitäten der deutschen Wirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern und EZ möglich ist. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) will die GIZ eine*n Business Scout als fachkundige*n Berater*in mit entwicklungspolitischem Know-how an die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie entsenden.

Ihre Aufgaben
  • Weiterentwicklung von strategischen Ansätzen zwischen Unternehmen und EZ unter Berücksichtigung von bereits bestehenden Initiativen und Kooperationen des Verbandes, seiner Fachgruppen sowie seiner Mitglieder
  • Entwicklung von operativen Vorschlägen zur engeren Verknüpfung von Außenwirtschaft und EZ im Dialog mit Verbandsmitgliedern und Bundesressorts wie dem BMZ, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Auswärtigen Amt sowie relevanten Dritten
  • Engere Vernetzung zwischen Programmen der EZ (u.a. GIZ) national/weltweit und Mitglieder*innen/Fachverbänden/Unternehmen der Ernährungsindustrie vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Rohwarenbeschaffung
  • Identifikation von spezifischen, für den Verband und seine Mitglieder relevanten Instrumentarien des BMZ und Leistungsangeboten der Vorfeldorganisationen des BMZ und/oder relevanter Dritter sowie Vermittlung dieser Instrumente im Verband und seinen Mitgliedsunternehmen
  • Entwicklung von Informations- und Qualifizierungsangeboten, wie privatwirtschaftliche Außenwirtschaftsaktivitäten nachhaltig entwicklungsfördernd gestaltet werden können und welchen Beitrag die EZ dazu für die Investor*innen leisten kann
  • Aufbau bzw. Pflege von Kontakten zu den verantwortlichen Einheiten im BMZ, den Vorfeldinstitutionen und der Wirtschaft, vor allem in Deutschland, sowie relevanten Dritten
  • Beratung der Unternehmen zu Aktivitäten und Investitionen mit entwicklungsförderndem Charakter (z.B. Corporate Social Responsibility, develoPPP.de, Social Business)
  • Beratung und Begleitung von Drittmittelprojekten mit Bezug zu Entwicklungs- und Schwellenländern, in Absprache mit dem Wirtschaftsverband und dem BMZ
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium und mehrjährige relevante, möglichst im Ausland erworbene Berufserfahrung in der EZ, möglichst mit Bezug zu Themen wie Privatwirtschaftsförderung und Außenwirtschaftspolitik
  • Vertrautheit mit aktuellen Konzepten und Ansätzen der deutschen EZ; idealerweise mit Management von Projekten aus den Bereichen Business Linkages/ Matchmaking, Außenwirtschaftsförderung (inkl. Finanzierung, z.B. Exportkreditgarantien), Geschäfts- und Investitionsklima, (agrarische) Wertschöpfungsketten, Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Ernährungssicherung
  • Kenntnisse des Aufbaus, der Funktion und der Arbeitsweise von Wirtschaftsverbänden sowie großes Interesse an dem aktuellen Geschehen im Wirtschaftsbereich
  • Arbeitserfahrungen zu Außenwirtschaftsaktivitäten eines Privatunternehmens sowie Vorerfahrungen und Affinität zur Ernährungsindustrie und Lebensmittelthemen sind von Vorteil
  • Sehr gute Vernetzungskompetenzen sowohl in den Wirtschaftsverbänden als auch im BMZ und in den EZ-Organisationen
  • Souveränes und diplomatisches Auftreten, Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten und hohe Eigeninitiative sowie hervorragende kommunikative Kompetenz
  • Optimistische Persönlichkeit, die mit Einfühlungsvermögen und Geduld einerseits sowie angemessener Beharrlichkeit andererseits, unterschiedliche Interessen zu koordinieren versteht
  • Verhandlungssichere Englisch- und Deutschkenntnisse; weitere Sprachkenntnisse für die Schwerpunktregionen des Vereins sind von Vorteil
Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Im Rahmen dieses Einsatzes ist eine personelle Kooperation mit der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie geplant.

Die Bereitschaft zu wechselseitigen Einsätzen im In- und Ausland setzen wir voraus.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=996979dce16942888a88212baf286a7ec2ae5f1c

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=57607