Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es enga­giert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Mit dem Förderprogramm CrossCulture bietet das ifa zivilgesellschaftlichen Akteuren Deutschland und ausgewählten Regionen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern und sich weltweit zu vernetzen - mit dem Ziel, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken.

Für das CrossCulture Programm in Stuttgart sucht die Abteilung Dialoge zum 15. Mai befristet eine

Projektkoordination (m/w/d) für die MENA Region und/oder Zentral-/Südasien in Vollzeit (100 %)


Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Koordination, Organisation und Steuerung des Projekts sowie Verwaltung des Budgets
  • Vorbereitung und Organisation von fachlichen Trainings bzw. Rahmenprogramm für Stipendiat*innen
  • Vermittlung und Vernetzung zwischen zivilgesellschaftlichen Akteuren in den genannten Regionen sowie Deutschland
  • Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen zu zivilgesellschaftlich relevanten Themen
  • Betreuung der Programm-Alumni und Erarbeitung von Beiträgen zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung und Umsetzung von qualitätssichernden Maßnahmen und Standards

 

Wir erwarten:

  • einen Hochschulabschluss in kultur- oder politikwissenschaftlichen oder Regional-Studien
  • sehr gute Regionalkenntnisse und Auslandserfahrungen in der MENA Region, im arabischen Raum und/oder Zentral-/Südasien
  • berufliche Erfahrungen, vorzugsweise in Entsende- oder Mittlerorganisationen oder in der Entwicklungszusammenarbeit
  • gute Erfahrungen im Projektmanagement und der öffentlichen Projektfinanzierung
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; regionale Sprachkenntnisse sind zudem von Vorteil
  • die Bereitschaft und Motivation im Team zu arbeiten
  • Interesse an und Kenntnisse von relevanten Themen in der Zivilgesellschaft der genannten Regionen

 

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei einer weltweit tätigen Organisation
  • Eine angenehme und offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexibel gestaltbare Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine Vergütung nach TVöD/Bund, Entgeltgruppe 10, wofür die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sein müssen.


Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
Die Stelle ist vorerst bis zum 31.12.2021 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die Stelle steht unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Mittel durch das Auswärtige Amt. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online unter
https://ifa-portal.rexx-recruitment.com/Projektsachbearbeitungen-fuer-die-MENA-Region-undoder-Zent-de-j491.html
Bewerbungsfrist ist der 18.4.2021
Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich am 21. April per Videokonferenz statt. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Für Fragen steht Ihnen Frau Anne Marie Kruse - kruse@ifa.de - zur Verfügung.