Wir suchen zum 1. Mai 2021 für die Evangelische Zentralstelle für Entwicklungshilfe e.V. in Berlin eine*n


Assistent*in der Geschäftsstellenleitung (100%)


Ausschreibungsziffer EZE 003
unbefristet

Die Evangelische Zentralstelle für Entwicklungshilfe e.V. (EZE) ist verantwortlich für die Beantragung von öffentlichen Mitteln für kirchliche Entwicklungsvorhaben bei der Bundesregierung. Die EZE ist der ausschließliche konfessionell-evangelische Empfänger der staatlichen Zuwendungen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zur Durchführung von Entwicklungshilfeprojekten. Hierbei verfolgt die EZE gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke. In der Umsetzung der Bundesmittel arbeitet die EZE eng mit Brot für die Welt zusammen.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • eigenständige und vorausschauende Zusammenstellung von Unterlagen und Berichten für die Geschäftsstellenleitung (Bewilligungsvolumen, Eigenmittelanteil, Auswertungen für den Förderbericht / Statistik, Sachstandsdarstellung etc.)
  • eigenständige Erledigung komplexer Aufgaben nach Zielvorgaben und selbständige adhoc-Recherche nach Stichworten
  • Überwachung und Steuerung des Bewilligungsvolumens der finanziellen Förderung der BMZ- (öffentlichen) Mittel
  • Kontaktperson zur Finanzkoordination im Vorstandsbereich Finanzen (Bundesmittel)
  • Steuerung des Bewilligungsgeschäftes (Bewilligungsrat, Ausschuss und Bewilligungslisten) und Qualitätskontrollen im Bewilligungsprozess mit öffentlichen Mitteln
  • selbständige Erstellung, Überwachung und Durchführung des gesamten Datenaustauschs (inkl. Statistik) mit dem öffentlichen Mittelgeber
  • eigenständige Bearbeitung von Anfragen des BMZ und des AA (im Dialog mit den Regionalreferaten) und Koordination der Rückmeldungen
  • enge Abstimmung, aktive Informationsbeschaffung und Kommunikation mit dem EWDE
  • eigenständige Beratung der Sachbearbeiter*innen des EWDE zur Förderrichtlinie und formalen Anforderungen an Vorlagen


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung  
  • sehr gute Kenntnisse der Bewirtschaftung von Bundesmitteln und allen damit verbunden abteilungsübergreifenden Berichtspflichten
  • sehr gute MS-Office Kenntnisse insbesondere Excel
  • strukturiertes Planen und konstruktives Arbeiten
  • gutes Zahlenverständnis und Fähigkeit zur systematischen und sorgfältigen Arbeit
  • Deutschkenntnisse auf Muttersprachniveau, sehr gute Englischkenntnisse und nach Möglichkeit einer weiteren Verkehrssprache
  • Belastbarkeit, Flexibilität und sicheres Auftreten
  • Interesse an der Neu- und Mitgestaltung von Arbeitsabläufen und Teamprozessen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, Dienstleistungsorientierung
  • Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit und Freundlichkeit
  • Geschick im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Entwicklungspolitisches Interesse
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstellenleitung, Frau Beatrice Bieger (030 - 65211 1386) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 23. April 2021 per E-Mail an Frau Corinna Schlagloth (corinna.schlagloth@ewde.de).