GIZ

Leiter*in der Komponente "Internationale Wirtschaftskooperationen und Digitaldialoge mit Indien"

JOB-ID: P1533V5509J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung braucht einheitliche und transparente Regeln. Deshalb führt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) politische Dialoge mit wichtigen Partnern weltweit. Dabei geht es u.a. um technische Marktzugangsfragen und die Digitalisierung der Wirtschaft. Die GIZ begleitet diese Dialoge in Indien, wie auch in weiteren Schwellenländern. Im Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur arbeiten Akteure aus Behörden, Wirtschaft und Forschung mit ihrem Know-how und ihren Bedarfen zusammen. Gemeinsam reduzieren sie technische Handelsbarrieren und stärken Produktsicherheit und Verbraucherschutz. Das Globalprojekt Internationale Digitaldialoge organisiert bilaterale Regierungsgespräche und bindet Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft ein. Schwerpunktthemen der Projekte sind aktuell u.a. Internet Governance, Datensouveränität und künstliche Intelligenz sowie Normung, Zertifizierung und Produktsicherheit in der Automobilindustrie, Medizintechnik und Industrie 4.0.

Ihre Aufgaben
  • Strategische und konzeptionelle Beratung des BMWi und indischer Partnerministerien
  • Netzwerkmanagement in Wirtschaft und Politik
  • Fachliche, disziplinarische und kaufmännische Steuerung beider Länderkomponenten in Indien
  • Führung von sieben Projektmitarbeiter*innen
  • Sicherstellung der fachlichen und konzeptionellen Qualitätssicherung, des Wirkungs- und Wissensmanagements sowie des Risikomanagements
  • Unterstützung der Auftragsverantwortlichen beider Globalprojekte in Berlin bei der länderübergreifenden Zusammenarbeit
  • Weiterentwicklung des Projektportfolios sowie der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (M.A. oder vergleichbar) der Wirtschafts-, Rechts-, Politikwissenschaften oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Nachgewiesene Fachkenntnisse in den Bereichen Digitalisierung, internationaler Handel und Privatwirtschaft 
  • Mehrjährige Erfahrung im Management internationaler Multiakteursdialoge mit Politik und Wirtschaft 
  • Erfahrung in der Führung größerer, interkultureller Teams sowie mit Führung auf Distanz 
  • Umsetzungserfahrung in BMWi-Projekten sowie ein vorhandenes Netzwerk in der deutsch - indischen Politik und Wirtschaft sind von Vorteil 
  • Diplomatisches Geschick und politisches Gespür sowie souveräner Umgang mit politisch sensiblen Themen und hochrangigen Vertreter*innen aus Politik und Wirtschaft 
  • Hervorragende Managementkompetenz, konzeptionelle und strategische Fähigkeiten, hohe Eigenmotivation sowie Belastbarkeit 
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; Grundkenntnisse in Hindi sind von Vorteil
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Indien.

Mehr Informationen zum Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur finden Sie unter www.gpqi.org.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisenden Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus - im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=a43e94cc43da8795f462786cfeaa985364dab032

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53926