Logo DIE NEU CMYK ROT

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden. Die enge Verbindung zwischen Forschung und Beratung hat die Mitwirkung in hochkarätigen Beiräten zur Folge. Einer davon ist der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) – 1992 von der deutschen Bundesregierung als unabhängiges wissenschaftliches Beratungsgremium eingerichtet.

Für die Unterstützung der Direktorin bei ihrer WBGU-Beiratstätigkeit suchen wir ab sofort und befristet bis zum 31.10.2024 eine*n

Wissenschaftliche*n Referent*in (w/m/divers)

Teilzeit 50%  EG 13 TVöD Bund

Kennziffer 2021-GF-01

Die gesuchte Person soll die DIE-Direktorin Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge im Ausfüllen ihrer Beiratsfunktion und bei der wissenschaftliche Konzept- und Textarbeit entlang der laufenden Diskussionen im WBGU unterstützen. Dies umfasst die inhaltlichen Arbeitsfelder des WBGU wie die Analyse der globalen Umwelt- und Entwicklungsprobleme, die Auswertung der Forschung zur global nachhaltigen Entwicklung, und das Bewerten der globalen Nachhaltigkeitspolitik. Außerdem unterstützen Sie die Direktorin bei der inhaltlichen und organisatorischen Vor- und Nachbereitung von Sitzungen des Beirats.

Voraussetzungen und Qualifikationen:

  • Mit sehr guten Noten abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z.B. der Politik-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften);
  • Kenntnisse des Forschungs- und Politikfelds Entwicklungspolitik;
  • Einsicht in laufende Diskussionen über Internationale Beziehungen, Internationale Entwicklungszusammenarbeit, Governance-Fragen an den Schnittstellen Umwelt - Politik & Umwelt-Gesundheit;
  • Weitreichende Erfahrung in konzeptioneller Arbeit;
  • Organisationstalent;
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Bereitschaft für regelmäßige Dienstreisen vornehmlich im Inland;
  • Verhandlungsgeschick und Organisationstalent; Eigeninitiative und selbständige Arbeitsweise; Soziale Kompetenz und interkulturelle Sensibilität.

Wir bieten:

  • Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVöD Bund – je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13;
  • Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung;
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU;
  • Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Std.;
  • Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln;
  • Einen modernen und interessanten Arbeitsplatz mit gutem Betriebsklima.

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und lebendigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Hornidge oder Frau Heyen. Tel.: +49 (0)228 94927-0

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2021-GF-01 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) werden ausschließlich über das Bewerbungsportal bis zum 28.02.2021 erbeten.

 

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Tulpenfeld 6, 53113 Bonn/Germany

Tel.: +49 (0)228 94927-0

www.die-gdi.de   |  www.facebook.com/DIE.Bonn