GIZ

Junior-Berater*in Gebernetzwerk zu Local Governance

JOB-ID: P1533V5305J02

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben Governance berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zu verschiedenen Governance-Themen, insbesondere zu den Themen Dezentralisierung und Local Governance. In diesem Vorhaben ist das Sekretariat des internationalen Netzwerks „Development Partners Network on Decentralisation & Local Governance (DeLoG)“ angesiedelt, welches von der Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit kofinanziert wird. Momentan sind 43 bi- und multilaterale Entwicklungsorganisationen Mitglied im Netzwerk. DeLoG versteht sich als eine Wissensaustausch- und Diskussionsplattform, die die Zusammenarbeit und das gemeinsame Lernen innerhalb der Mitgliedsorganisationen befördert und damit zu einem gemeinsamen Verständnis der Kernaspekte von Dezentralisierungsreformen beiträgt.

Ihre Aufgaben
  • Mitgestaltung der inhaltlichen Arbeit des DeLoG-Netzwerks insbesondere in den Themenbereichen lokale Umsetzung der Agenda 2030 und lokale Finanzierung 
  • Vorbereitung und Durchführung von virtuellen Austauschformaten, Lernformaten und Fachtagungen 
  • Erstellung und Aktualisierung von Trainings-, Präsentations- und Infomaterialien zum Thema Dezentralisierung und Local Governance 
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Newsletters, der Internetpräsenz (Content Management System) und Social Media (LinkedIn, Twitter) 
  • Unterstützung bei der Kommunikation mit Mitglieder*innen und strategischen Partnern sowie eigenverantwortliche Betreuung einzelner Netzwerkpartner und Repräsentation des DeLoG Sekretariats auf Konferenzen und Veranstaltungen 
  • Mithilfe beim Auftragsmanagement u.a. Monitoring und Berichterstattung
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Studium in Politik-, Rechts- bzw. Verwaltungswissenschaften, mit Schwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit (EZ), Kommunikationswissenschaften oder ähnlich relevantem Studiengang 
  • Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit, möglichst auch in Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Erste Erfahrung in der Mitarbeit bzw. Koordination internationaler Netzwerke, Kenntnisse der Geberharmonisierung und in der Nutzung digitaler Instrumente zur Netzwerkpflege sowie im Wissensmanagement 
  • Gute Kenntnisse der EZ insbesondere der Agenda 2030 und im Bereich Good Governance, Dezentralisierung und Local Governance
  • Gute Kenntnisse des MS Office-Pakets sowie Erfahrung im Umgang mit Content Management Systemen, E-Conferencing-/ E-Learning-Tools
  • Überzeugendes Auftreten im Umgang mit internationalen Partnern sowie ausgeprägte Kommunikations- und interkulturelle Kompetenzen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; gute Französischkenntnisse sind wünschenswert

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

 


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=7b8cc51acd41287564a970503a885fb1de6b4899

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=52354