Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung ist ein unabhängiger Thinktank, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Bewusstsein für den demografischen Wandel zu schärfen, nachhaltige Entwicklung zu fördern, neue Ideen in die Politik einzubringen und Konzepte zur Lösung demografischer und entwicklungspolitischer Probleme zu erarbeiten.

Das Berlin-Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Bereich Internationale Demografie.

Haben Sie Interesse daran, an Studien und Gutachten zu regionalen und globalen Auswirkungen der demografischen Entwicklung mitzuarbeiten und die Ergebnisse gegenüber Presse und Fachpublikum zu präsentieren? Möchten Sie gerne interdisziplinär arbeiten und Teil eines kleinen, motivierten Expertenteams werden?

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Verfassen und Qualitätssicherung von wissenschaftlichen Studien, Analysen, Hintergrund- und Diskussionspapieren sowie policy briefs,
  • Leitung, Koordination und Management von (Forschungs-)Projekten, inklusive Kommunikation mit und Berichterstattung an Förderer und Partner sowie Projektentwicklung und –akquise,
  • Inhaltliche Konzeption und Begleitung von (entwicklungspolitischen) Dialogveranstaltungen mit deutschen und internationalen Akteuren,
  • Beobachtung und Analyse des wissenschaftlichen Forschungsstandes auf internationaler Ebene,
  • Wissensmanagement und Dokumentation,
  • Fachliche Zulieferung für die Öffentlichkeitsarbeit und Vortragstätigkeit im zuständigen Bereich,
  • Unterstützung der Weiterentwicklung des Portfolios am Berlin-Instituts und fachliche Positionierung im Bereich internationale Demografie.

Wir erwarten:

  • überdurchschnittlicher Studienabschluss (Master/Diplom) in Wirtschafts- oder Gesellschafts- und Sozialwissenschaften mit Fokus auf Bevölkerung und nachhaltige Entwicklung sowie internationale Zusammenarbeit,
  • drei bis fünf Jahre relevante Berufserfahrung,
  • Erfahrung im Projektmanagement und –akquise, M&E und sowie Projektcontrolling,
  • sehr gute Kenntnisse der aktuellen Themen und Entwicklungen im Bereich internationale Demografie und Entwicklungszusammenarbeit sowie hohes Verständnis von demografischen und sozio-ökonomischen Zusammenhängen,
  • Gute Kenntnisse qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden sowie praktische Erfahrungen und Fähigkeit, statistische Daten zu interpretieren,
  • Sehr gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift und Fähigkeit, komplexe Inhalte anschaulich und zielgruppenorientiert darzustellen, sowie (fach-)journalistische Schreibe,
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen und wissenschaftlichen Institutionen sowie Akteuren der deutschen Entwicklungszusammenarbeit,
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie im Präsentieren von Arbeitsergebnissen (Vorträge, Pressegespräche u.ä.),
  • Erfahrungen mit Veranstaltungen, Austauschformaten und der Arbeit in und mit Netzwerken,
  • Deutsch auf muttersprachlichem Niveau, verhandlungssicheres Englisch (in Wort und Schrift), Französischkenntnisse von Vorteil,
  • Interkulturelle und kommunikative Kompetenzen,
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (national und international),
  • selbstständiges Arbeiten, strukturierte Arbeitsweise und analytisches und interdisziplinäres Denken,
  • Freude an der Arbeit im Team und an der Diskussion über gesellschaftlich relevante Themen, Kreativität, wissenschaftliche Neugier, Gespür für innovative Themen und inhaltliche Flexibilität.

Grundvoraussetzung für eine Anstellung am Berlin-Institut ist die Fähigkeit, komplexe wissenschaftliche Sachverhalte in verständlicher Sprache korrekt, übersichtlich und anschaulich darzustellen – sowohl schriftlich wie auch mündlich.

Bitte führen Sie aus, wie Ihr Profil zu unseren Anforderungen passt. Im Rahmen Ihres Anschreibens bitten wir Sie, zu folgenden Punkten Stellung zu nehmen (maximal 2 Seiten):

  1. Relevanter Studienabschluss und einschlägige Berufserfahrung
  2. Nachweisliche Kenntnisse in einem (oder mehreren) der genannten inhaltlichen Bereiche
  3. Quantitatives und/oder qualitatives wissenschaftliches Arbeiten
  4. Erfahrungen in der Akquise, Konzeption, Koordination, Management und Evaluierung von Projekten
  5. Routiniertes Schreiben und Redigieren
  6. Präsentations- und Medienkompetenz
  7. Ausgeprägte Teamfähigkeit, Selbstorganisation und inhaltliche Flexibilität
  8. Zusätzliche Fähigkeiten und Erfahrungen, die für die Stelle relevant sind

Zusätzlich bitten wir Sie um ein Motivationsschreiben (maximal 2 Seiten), in dem Sie ausführen, was Sie an einer Mitarbeit am Berlin-Institut reizt und was Sie an dem Themenfeld internationale Demografie besonders interessiert.

Bitte nennen Sie uns auch Ihre Gehaltsvorstellung. Fügen Sie dem Anschreiben bitte Ihren Lebenslauf, Zeugnisse und – sofern vorhanden – eine Aufstellung Ihrer bisherigen Publikationen, öffentlichen Vorträge, Interviews etc. bei. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen in einem PDF-Dokument gebündelt bis spätestens 31. Oktober 2020 an jobs@berlin-institut.org.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich per E-Mail. Auf dem Postweg übersandte Bewerbungen können leider nicht zurückgeschickt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen zum Berlin-Institut finden Sie unter www.berlin-institut.org. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Catherina Hinz: hinz@berlin-institut.org und 030/3101 7560.