GIZ

Leiter (m/w/d) Sicherheitsrisikomanagement in der DR Kongo

JOB-ID: P1533V4603J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Sicherheitsrisikomanagement der GIZ in der DR Kongo soll die Sicherheitsrisiken minimieren, denen die Beschäftigten in ihrem Umfeld ausgesetzt sind und gleichzeitig ermöglichen, dass unter Beachtung der Lage die Bewegungs- und damit auch die Arbeitsfreiräume im Land erhalten bleiben. Sicherheitsrisikomanagement einschließlich der Analyse und Bewertung von Sicherheitsrisiken ist zusammen mit technischen Maßnahmen darauf ausgerichtet, die physische und psychische Unversehrtheit der Beschäftigten zu gewährleisten und sie bei der sicheren Erfüllung von Aufgaben der Internationalen Zusammenarbeit in einem volatilen Umfeld zu unterstützen. Aufgabe ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GIZ an den verschiedenen Projektstandorten in Fragen des Sicherheitsrisikomanagements zu beraten und ein zu diesem Zwecke begründetes Team zu führen.

Ihre Aufgaben
  • Ausbau, Umsetzung, Unterhaltung und kontinuierliche Weiterentwicklung des Sicherheitsrisikomanagementsystems gemäß der GIZ-Standards sowie bestmögliche Anpassung an die lokalen bzw. regionalen Kontextbedingungen und das sehr dynamische Portfoliowachstum insbesondere in (Hoch-)Risikogebieten
  • Spannbreite der Risiken umfasst „gemeine Kriminalität“, Aktivitäten bewaffneter Gruppen/Milizen, medizinische Notfälle und Seuchen sowie auch Naturkatastrophen
  • Führung von internationalen und nationalen Sicherheitsrisikoberater*innen, Sicherstellung des zielorientierten Zusammenspiels des Teams sowie gemeinsame Sicherstellung der Fortbildung des Personals in für die Sicherheit relevanten Fragen
  • Fortlaufende Analyse der Sicherheitslage am Einsatzort und in der Region sowie an den diversen Projektstandorten im Ost-Kongo, Sammlung und Bewertung der sicherheitsrelevanten Informationen und Einordnung dieser in den Kontext der Entwicklungszusammenarbeit inkl. der kartographischen Darstellung der Risikobewertung (risk mapping)
  • Erstellen von Sicherheitsrisiko-, Konflikt- und Akteursanalysen, regelmäßigen Berichten zur Sicherheitslage, Standort/Distriktprofilen und anderen Rechercheunterlagen sowie insbesondere auch Vorfallsberichten
  • Zuständig für alle Aspekte des täglichen operativen Sicherheitsrisikomanagements in einem von teils erheblichen Risiken geprägten Umfeld, einschließlich eventueller Notfall- und Evakuierungsszenarien
  • Kontaktperson zu relevanten Akteuren, u.a. lokale und nationale Behörden sowie internationale staatliche und nichtstaatliche Organisationen sowie Information der Mitarbeiter*innen über die sich verändernde Sicherheitslage und Implementierung von Direktiven zum Schutz der Beschäftigten
  • Unterstützung der Landesdirektionsgeschäftsführung im Krisenmanagement sowie Beratung zu sicherheitsrelevanten baulichen Veränderungen und die Bewertungen von Büro- und Privatliegenschaften im Sinne des Objektschutzes
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Sicherheitsrisikomanagement, Krisenmanagement, der Regional- oder Politikwissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Mehrjährige relevante Berufserfahrung im Sicherheitsrisikomanagement in der Entwicklungszusammenarbeit in Krisenregionen sowie mehrjährige Erfahrung in der Führung interkulturell zusammengesetzter Teams
  • Umfassende Erfahrungen im Aufbau und der Umsetzung von Konzepten im Sicherheitsrisikomanagement in der Entwicklungszusammenarbeit; Erfahrung in der humanitären Hilfe, Militärische oder polizeiliche Erfahrungen sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse der Prozesse und Akteure der deutschen Entwicklungszusammenarbeit; insbesondere in fragilen Kontexten sowie Umsetzungserfahrungen und Kenntnisse konfliktsensibler Ansätze und Konzepte sind wünschenswert
  • Ausgeprägtes analytisches und konzeptionelles Verständnis sowie exzellente Präsentationsfähigkeiten, systematische, selbständige Arbeitsweise, Resilienz in einem volatilen Umfeld sowie Belastbarkeit auch in arbeitsintensiven Situationen
  • Ausgeprägte Beratungskompetenzen sowie gute Kommunikationsfähigkeiten, um das Thema Sicherheitsrisikomanagement vor Ort  zu vermitteln und zu stärken
  • Sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse; Deutschkenntnisse sind von Vorteil

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in der DR Kongo.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeite*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen in den Osten des Kongos, insbesondere nach Goma und Bukavu, wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=82f6becabc52c6defacc3857cd77d84f5ebfe956

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=51282