inkota

 

Das INKOTA-netzwerk ist eine entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation, die sich für eine Welt ohne Hunger und Armut stark macht. Mit politischen Kampagnen, Aktionen sowie Bildungsangeboten und in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen im globalen Süden treten wir für eine gerechte Globalisierung ein. INKOTA stärkt Menschen im globalen Süden, damit sie sich selbstbestimmt von Hunger und Armut befreien können.

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum 1. Januar 2021 als Elternzeitvertretung eine/n

Projektmitarbeiter*in für Welternährung und globale Landwirtschaft (m/w/d)

(30 Stunden/Woche)

Aufgaben:

Als Projektmitarbeiter*in im Arbeitsbereich Welternährung und globale Landwirtschaft unterstützen Sie die Projektkoordination in der Durchführung eines Projektes zu den Potenzialen von Agrarökologie sowie eines Projektes zum Thema Ernährungssysteme anlässlich des UN Food Systems Summit im September 2021. Darüber hinaus führen Sie die Mobilisierung für eine Kampagne zum Thema Pestizidexporte weiter und unterstützen – in Kooperation mit Partnerorganisationen – die Erstellung einer Studie zum selben Thema. Sie betreuen den Verleih einer Roll-Up-Ausstellung zum Thema Agrarökologie und führen eigenständig Bildungsveranstaltungen durch.

Zu Ihren Aufgaben gehören im Einzelnen:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von zivilgesellschaftlichen Workshops, Runden Tischen und Fachveranstaltungen;
  • Vorbereitung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen für verschiedene Zielgruppen;
  • Betreuung des Verleihs einer Roll-Up-Ausstellung: Kommunikation mit lokalen Gruppen, Versand, Monitoring, Instandhaltung;
  • Vorbereitung und Durchführung von Infoständen;
  • Unterstützung bei der Erstellung von Informations- und Bildungsmaterial für verschiedene Zielgruppen, Verfassen von Texten für Webseite und Newsletter;
  • Mobilisierung für die Kampagne „Giftexporte stoppen“ (Kommunikation mit Multiplikator*innen / Aktionsgruppen sowie Unterstützer*innenkommunikation in Kooperation mit der Öffentlichkeitsarbeitsabteilung bei INKOTA), Entwicklung und Umsetzung einer Protestaktion sowie einer öffentlichkeitswirksamen Aktion zur Übergabe der Unterschriften;
  • administrative Tätigkeiten, Monitoring und Evaluierung der Aktivitäten;
  • Unterstützung beim Verfassen von Förderanträgen;
  • Mitwirkung in den INKOTA-internen Strukturen und bei Gemeinschaftsaufgaben.

Anforderungen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise in Agrar-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation;
  • nachweisbare Kenntnisse im Themenfeld internationale Agrar- und Entwicklungspolitik sowie Welternährung, Kenntnisse speziell zum Thema Pestizidregulierung sind von Vorteil;
  • Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen;
  • Erfahrungen in der Konzeption und Erstellung von Bildungs- und Aktionsmaterialien;
  • Berufserfahrungen in der entwicklungs- oder umweltpolitischen Bildungs-, Kampagnen- und Advocacyarbeit sowie in der Organisation öffentlichkeitswirksamer Aktionen sind von Vorteil;
  • Erfahrungen im Umgang mit Social Media im beruflichen Kontext sind von Vorteil;
  • ein guter, motivierender Schreibstil und ein sicheres Sprachgefühl;
  • eloquentes und sicheres Auftreten, gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten;
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen in Deutschland;
  • stilsichere Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Portugiesischkenntnisse sind von Vorteil.

Sie erwartet:

  • eine auf 10 Monate befristete Anstellung im Umfang von 30 Stunden pro Woche;
  • die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten zu entfalten, zunehmend mehr Verantwortung zu übernehmen und ihren Arbeitsbereich selbstverantwortlich in einem Team zu gestalten;
  • ein dynamisches Arbeitsfeld in enger Zusammenarbeit mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen;
  • die Mitarbeit in einem engagierten, sympathischen Team mit flachen Hierarchien;
  • eine Vergütung nach Haustarif in Abhängigkeit von Berufserfahrung zwischen 1.870 Euro und 2.780 Euro im Monat, ggf. zzgl. Kinderzuschlag.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethni-schen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihrer Nationalität, ihres Geschlechts, einer Behinderung, ihres Alters oder ihrer sexuellen Orientierung. Die Büroräume des INKOTA-netzwerk sind aller-dings leider nicht barrierefrei.

Interessiert? Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und ggf. ausgewählten Arbeitsproben (z.B. Fachartikel, journalistische Beträge, Bildungsmaterialien) sowie der Angabe von mind. einer Referenzperson aus dem beruflichen Kontext bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 31. Oktober 2020 an:

INKOTA-netzwerk
z. Hd. Arndt von Massenbach
Chrysanthemenstraße 1-3
10407 Berlin

E-Mail: jobs@inkota.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigen können. Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich vom 9.-13. November in Berlin statt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!