GIZ

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) in den Bereichen Ressourceneffizienz und Green Economy

JOB-ID: P1533V4539J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Kommunale Partnerschaften bieten ein einzigartiges Format, um den Austausch auf Augenhöhe und innovative Ansätze der Projektzusammenarbeit zu befördern. Die GIZ führt in Kooperation mit Engagement Global, ihrer Servicestelle für Kommunen in der Einen Welt und im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung das Vorhaben „Fachkräfte für kommunale Partnerschaften weltweit“ durch. Ziel des Vorhabens ist es, den Austausch von Städte- und kommunalen Partnerschaften zu festigen und entwicklungspolitisch relevante Projekte voranzutreiben. Die Klimapartnerschaft zwischen Neumarkt in der Oberpfalz und Drakenstein im Western Cape tauscht sich besonders zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz aus. Die kommunale Partnerschaft zielt darauf ab, die Widerstandsfähigkeit Drakensteins gegenüber dem Klimawandel zu fördern.

Ihre Aufgaben
  • Ausweitung der kommunalen Partnerschaft durch Unterstützung bei der Umsetzung von Projektmaßnahmen des gemeinsam erstellten und verabschiedeten Handlungsprogramms im Klimabereich sowie die Initiierung von weiteren Maßnahmen
  • Beratung bei der Durchführung von CO2-Footprint-Audits in ausgewählten öffentlichen Gebäuden
  • Entwicklung eines regulatorischen Rahmens und eines nachhaltigen Geschäftsmodells, in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsabteilung, das Möglichkeiten für Kleinstunternehmer*innen in der Green Economy eröffnet und somit nachhaltiges Wirtschaftswachstum fördert
  • Identifizierung und Beantragung (inter-)nationaler Fördermöglichkeiten
  • Erschließung neuer Technologien und innovativer Ansätze im Bereich nachhaltiges Bauen
Ihr Profil
  • Hochschulausbildung in Umwelttechnik, nachhaltiger Entwicklung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Erfahrungen im Bereich „Green Economy“
  • Erfahrung in der Durchführung und Implementierung von CO2-Footprint-Audits
  • Erfahrung mit der Beantragung internationaler Fördergelder
  • Aufgeschlossenheit, gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Arbeitserfahrungen in kommunaler Entwicklungszusammenarbeit sowie in den Bereichen Anpassung an den Klimawandel und Wirtschaftsförderung sind von Vorteil
  • Verhandlungssichere Englisch- und Deutschkenntnisse, schriftlich und mündlich
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Südafrika.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Ergänzende Informationen:

Der Dienstort ist Paarl, wo sich die Verwaltung der Gemeinde Drakenstein befindet. Die Kleinstadt Paarl ist touristisch geprägt und gilt für den südafrikanischen Kontext als überdurchschnittlich sicher.. Der nächste Flughafen befindet sich eine Autostunde entfernt in Kapstadt. Alle Güter und Dienstleistungen sind im Wesentlichen vor Ort verfügbar. Private sowie öffentliche Schulen sind vor Ort für alle Altersstufen vorhanden.

 

 

Ein gültiger Führerschein ist erforderlich.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit  - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

 


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=68e6b978cfafd9d6602561fd4b6073a1c9e5a83b

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50614