GIZ

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) für Saatgutproduktion und Pflanzenzucht

JOB-ID: P1533V4560J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben “Wettbewerbsfähige und klimaresiliente Agrar- und Ernährungswirtschaft in Namibia“ unterstützt das Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Landreform in seinen Bemühungen den Agrarsektor in Namibia klimaadaptiv, marktorientiert und nahrungssicher zu gestalten. Unter der Einbeziehung einer Vielzahl an Implementierungspartnern ist das Vorhaben dabei auf politischer, institutioneller und Zielgruppenebene tätig. Diesem holistischen Ansatz folgend sollen die Rahmenbedingungen für kleinbäuerliche Saatgutproduktion verbessert und die Kompetenzen von Kleinbäuer*innen sowie der landwirtschaftlichen Beratungsstruktur zu klimaangepasster Landwirtschaft erweitert werden.

Ihre Aufgaben
  • Fachliche Unterstützung des Direktorates für landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung des Partnerministeriums
  • Betreuung der Kooperation mit Universitäten und dem Partnerministerium in angewandter Forschung zu Pflanzenzucht und Saatgutproduktion
  • Beteiligung an der Sektorarbeitsgruppe und Unterstützung in der Erarbeitung von Maßnahmen zur Regulierung der Produktion von zertifiziertem Saatgut und des Registrierungsprozesses
  • Planung und Umsetzung von Feldarbeit mit dem Partnerministerium sowie Durchführung von Trainingsmaßnahmen im Bereich Saatgutproduktion und Multiplikation für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern
  • Organisationsentwicklung von Saatgutproduktionsgemeinschaften und Genossenschaften
  • Technische Unterstützung des Partnerministeriums bei der Aufbereitung vorhandener Schulungsmaterialien zu Saatgutproduktion
  • Unterstützung des Projektmanagements bei fachlichen Fragestellungen, Sicherstellung der Sprechfähigkeit und Berichterstattung zu aktuellen Entwicklungen im Landwirtschaftssektor und in jeweiligen Interventionsgebieten
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Agrar- oder Gartenbauwissenschaften, mit Spezialisierung auf Pflanzenzüchtung oder Pflanzentechnologie, Angewandte Pflanzenbiologie, Saatgutwissenschaften und -technologie, Nutzpflanzenwissenschaften oder anderer relevanter Spezialisierung im Bereich Pflanzenkunde
  • Langjährige Berufserfahrung in Saatgutproduktion, Pflanzenzucht oder Forschung von Getreide, Futterpflanzen und Leguminosen
  • Fundierte fachliche Expertise in landwirtschaftlicher Entwicklung und Beratung mit dem Fokus auf kleinbäuerliche Saatgutproduktion
  • Kenntnisse der Geschäftsmodelle sowie von Betriebsmanagement, Pflanzenzucht und Zusammenarbeit in der Saatgutforschung
  • Ausgeprägte didaktische Fähigkeiten und erste Erfahrungen in der Erwachsenenbildung oder praktisch orientierter Ausbildung
  • Starke Kommunikations- und Kooperationskompetenz im interkulturellen Kontext und Versiertheit im Dialog mit und in der Beratung von Partnerinstitutionen sowie in der Zusammenarbeit mit Zielgruppen
  • Langjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit, davon mehrjährige Auslandsaufenthalte
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Namibia.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

  • Standort der Position ist Outapi, ca. 830 km nord-westlich von Windhuk und nahe der Grenze zu Angola gelegen, und ist der Verwaltungssitz der Omusati Region. Die Kleinstadt zählt ungefähr 15,000 Einwohner und gilt als eine der demographisch und wirtschaftlich schnellst wachsenden Kleinstädte Namibias
  • Klimatisch befindet sich Outapi in dem sehr trockenen Nord-Westen des Landes, mit einem durschnittlichen Regenfall von ca. 400 mm per annum und Durchschnittstemperaturen von ca. 30°C
  • Einkaufsmöglichkeiten sind durch Niederlassungen von Supermartketten vorhanden, auch finden sich Geschäfte für Möbel, Elektronika sowie Kleidung und andere Dinge des täglichen Bedarfs. In Outapi gibt es Filialen der landesüblichen Banken, sowie zwei Hotels, drei Lodges und mehrere kleinere Restaurants
  • Gesundheitsversorgung ist durch ein staatliches Bezirkskrankenhaus, drei private Krankenhäuser, sowie mehrere niedergelassene Ärzte und vier Apotheken gegeben
  • Es gibt mehrere private Kindergärten und staatliche sowie private Schulen, allerdings ist Outapi nicht als Standort für Familien zu empfehlen
  • Das Freizeitangebot ist sehr limitiert und begrenzt sich neben dem einmal jährlich stattfindenden Olufuko Festival maßgeblich auf Ausflüge zu den ca. 70 km entfernten Ruacana Falls, in das Kaokoveld, an die Skeleton Coast oder in den ca. 270 km südlich gelegenen Etosha Park und ist somit für Natur- und Reiseliebhaber geeignet
  • Flugverbindung mit Windhuk gibt es über den 125 km entfernten Flughafen in Ondangwa mindestens einmal täglich

 

 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit  - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=bc8d354a378547fcb7ee5bced48796f17a86ce5a

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50657