GIZ

Finanzmanager (m/w/d) im Programm Förderung der beruflichen Bildung

JOB-ID: P1533V3906J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Im Rahmen des Förderschwerpunktes "Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung" unterstützt die Bundesregierung Namibia beim Aufbau eines modernen reformierten Berufsbildungssystems. Dabei ist ein zentraler Bestandteil die Verbesserung der beruflichen Ausbildungsstrukturen und Ausbildungskapazitäten landesweit. Neben der quantitativen Verbesserung der Ausbildungskapazitäten wird die Qualität und Relevanz der beruflichen Qualifizierung durch die Implementierung reformierter und kompetenzorientierter Qualifikationen sowie durch Ausbilderqualifizierung und bedarfsgerechte Ausstattung von Ausbildungswerkstätten befördert. Durch ein "Delegation Agreement" mit der GIZ werden dazu Mittel der Europäischen Union zum Aufbau eines Trainings Hubs im Norden Namibias bereitgestellt.

Ihre Aufgaben
  • Abwicklung der kaufmännischen Vorgänge sowie Finanz- und Budgetplanung
  • Finanzmonitoring des Programms (Kosten,Ausgaben und Forderungen)
  • Beschaffungsprozesse für Sachgüter und Dienstleistungen
  • Förderung des Informationsaustauschs zwischen den Projektbeteiligten, dem Landesbüro und der Zentrale
  • Beratung der Projektmitarbeiter*innen in Vertragsangelegenheiten
  • Organisation und Kontrolle für die Umsetzung von Finanzierungen (Grant Agreement) sowie der EU-Drittmittel
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finanzen und Controlling
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Finanzmanagement oder einer vergleichbaren Position
  • Erfahrung in der Durchführung von internen Kontrollen
  • Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie Kommunikationsstärke
  • Erfahrungen in der finanziellen Abwicklung von EU-Finanzierungen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Namibia.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt.  Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen in den Norden Namibias wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=0e9fb3b596c03345da6285d5bc9e14cb5ebd03ab

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50236