Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. ist eine gemeinnützige medizinische und soziale NGO, die sich weltweit mit Projekten in über 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika dafür einsetzt, dass vulnerable und von armutsassoziierten Erkrankungen gefährdete Menschen, geheilt und sozial integriert werden.

Wir suchen (vorzugsweise für unseren Standort in Würzburg; andere Optionen sind verhandelbar) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Abteilung Medizinisch-Soziale Projekte eine


Fachkraft für Humanitäre Hilfe (m/w/d)


in Teil- oder Vollzeit (19,5 oder 39 Wochenstunden, siehe dazu Text) und zunächst befristet für zwei Jahre.

Die DAHW will ihre langjährige Kompetenz und Netzwerke vor Ort vermehrt für humanitäre Hilfe einsetzen. Ziel der Stelle ist es, die Positionierung der DAHW in der humanitären Hilfe zu stärken und das DAHW Projektportfolio im Bereich Humanitäre Hilfe mittels Drittmittelakquise, Netzwerkarbeit und technischer Beratung zu verstärken.


Ihre Hauptaufgaben sind:

  • Strategische Portfolioerweiterung: Konzeptionierung, Begleitung, Monitoring, Qualitätssicherung und ggf. Ausbau und Anpassung der Implementierung der DAHW Humanitäre Hilfe Strategie,
  • Sichtbarkeit und Netzwerkarbeit: Ausbau des DAHW Partner-Netzwerks für das Umsetzen von Humanitärer Hilfe und Networking sowie Interessenvertretung der DAHW Zielgruppen,
  • Drittmittelsteigerung: Drittmittel-Akquise und Geber-Betreuung.


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium mit entwicklungspolitischen Hintergrund oder vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse,
  • Sehr gute Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil,
  • Idealerweise mehrjährige Erfahrung in der Implementierung von Projekten der Humanitären Hilfe sowie in der Drittmittel-Akquise; Bedingt geeignet für Berufsanfänger, die eine gute theoretische Ausbildung in diesem Bereich mitbringen,
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Reisen, auch bzw. insbesondere in Krisengebiete (e.g. Afghanistan, Süd Sudan, Jemen),
  • Lösungsorientiere Herangehensweise, Teamfähigkeit und interkulturelle Sensibilität,
  • Identifikation mit den Arbeitsgrundsätzen, Zielen und Kodizes der DAHW
    (https://www.dahw.de/organisation/vision-und-mission/qualitaetsmanagement/richtlinien.html).


Wir bieten:

  • ein herausforderndes Arbeitsfeld im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit,
  • mit hervorragender Unterstützung in einem engagierten Team,
  • mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten und der Möglichkeit zu Home Office,
  • Vergütung auf Referent*innen-Ebene (in Anlehnung an den TVÖD-VKA EG 9/10).


Die Stelle kann kombiniert werden mit der Ausschreibung Fachkraft für Behinderung und Inklusion. Bei Erfüllung der Voraussetzungen für beide Stellen ist eine Besetzung in Vollzeit möglich.

* Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 20. Juli 2020 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@dahw.de.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der Kalenderwoche 31 stattfinden.

Für weitere Informationen und Fragen zur Stelle steht Ihnen Frau Laure Almairac unter ihrer Durchwahl +49 (0) 931 7948 124 gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Informationen für Bewerber*innen, die sie hier (https://www.dahw.de/index.php?id=880) finden.