GIZ

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) in der Regionalverwaltung DIANA, Schwerpunkt Umwelt-und Ressourcenmanagement

JOB-ID: P1533V3639J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das GIZ-Umweltprogramm verfolgt das Ziel durch die Schaffung legaler und nachhaltiger Nutzungsmöglichkeiten für natürliche Ressourcen den Druck auf Schutzgebiete und Naturwälder zu reduzieren und so einen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität und der Armutsminderung zu leisten. Der Regionalverwaltung DIANA (Distrikte Diego I & II - Ambilobe - Nosy Be – Ambanja) kommt in diesem Kontext eine strategische Rolle zu. Als Verantwortliche für die Gestaltung und Steuerung der regionalen Entwicklung gewährleistet sie Planung, Raumordnung und Durchführung von Entwicklungsmaßnahmen in Koordination mit anderen Akteuren, wie Fachdiensten der Ministerien, Privatwirtschaft und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Ihre Aufgaben
  • Beratung der Direktion für Regionale Entwicklung (Direction de Développement Durable/ DDR) zu Aufbau und Umsetzung eines Systems für Planung, Monitoring und Evaluierung regionaler Entwicklungsmaßnahmen
  • Unterstützung der Direction de Développement Durable beim Aufbau eines Netzwerks relevanter Akteure sowie der Gestaltung effizienter Koordinierungsmechanismen zur Förderung nachhaltiger Wertschöpfungsketten im agro-forstlichen Bereich
  • Unterstützung der Zusammenarbeit der Regionalverwaltung DIANA mit relevanten Fachdiensten zur verbesserten Anwendung von Gesetzesvorgaben und Umsetzungsinstrumenten im Umwelt- und agroforstlichen Bereich
  • Begleitung der Region bei der Umsetzung des regionalen Landnutzungs- und Entwicklungsplans im Rahmen des Mandates des Umweltprogramms
  • Enge Zusammenarbeit zur Entwicklung von Beratungsansätzen mit den Verantwortlichen des Programms für Verbesserung der rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen und Capacity Development sowie den Berater*innen zur Förderung der agro-forstlichen Wertschöpfungsketten
  • Beteiligung an der fachlichen Planung des Gesamtvorhabens und internen Arbeitsgruppen zu ihrem Fachbereich
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Umweltwissenschaften, Forstwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Berater*in im Umwelt-und Ressourcenmanagement, der lokalen Entwicklung und der Organisationsberatung
  • Praktische Arbeitserfahrungen mit regionalen Behörden und lokalen Netzwerken; möglichst mit Bezug zu Umwelt- und Ressourcenmanagement
  • vertiefte Kenntnisse zur Gestaltung von Planungs- und Koordinierungsprozessen sowie Monitoringsystemen
  • Erfahrung in partizipativen Ansätzen und Erwachsenenbildung sind von Vorteil
  • Gute Kommunikations-, Vermittlungs- und Verhandlungskompetenz sowie ausgeprägte hohe interkulturelle Kompetenz und Flexibilität
  • Verhandlungssichere Deutsch- oder Englischkenntnisse und verhandlungssichere Französischkenntnisse sowie die Bereitschaft, Madagassisch zu lernen  
  • Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Madagaskar.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Ergänzende Hinweise zum Standort Antsiranana:

  • Wohnort: Antsiranana (Diego-Suarez)
  • Klima: Dezember - April tropisch-maritim, Mai - November gemäßigt mit Passatwinden
  • Gesundheitsversorgung: ausreichend bis gut (Privatärzte und -Klinik)
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: gute Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten auch mit internationalen Produkten
  • Erreichbarkeit: tägliche Flüge nach Europa über Antananarivo
  • Schulsituation und Schulgeld: internationale (französische) Schulen für alle Altersklassen
  • Sicherheit: Familienstandort, gutes Freizeitangebot

 

 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=7cdaf00f07e11e17279532828c61232d9ad299f2

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=48731