Wir suchen zum 1. Oktober 2020 im Präsidialbereich Brot für die Welt/Diakonie Katastrophenhilfe, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Abteilungsleiter*in für die Abteilung Lateinamerika und Karibik (100%)


Ausschreibungsziffer 1511, unbefristet

Die Abteilung Lateinamerika und Karibik ist eine von vier Regionalbteilungen des Bereiches Internationale Programme von Brot für die Welt. Sie setzt mit kirchlichen und nicht-kirchlichen Partnerorganisationen in der Region umfangreiche  Fördermittel aus kirchlichen und öffentlichen Quellen sowie privaten Spenden um und folgt dabei der Strategie und den Policies des Werkes Brot für die Welt  sowie den in der Abteilung entwickelten Regional- und Länderstrategien. Dabei kommen die Förderinstrumente Finanzielle Förderung, Personelle Förderung, Stipendien und Beratung zum Einsatz. Die konzeptionelle und institutionelle Weiterentwicklung der Partnerorganisationen und ihre Vernetzung sind weitere Anliegen des Förderprogramms der Abteilung. In Zusammenarbeit mit anderen Arbeitseinheiten von Brot für die Welt unterstützt die Abteilung auch die partner- und regionalbezogene Lobby-, Advocacy- und Öffentlichkeitsarbeit von Brot für die Welt.

Als Abteilungsleitung tragen Sie die Verantwortung für die zwei Referate Südamerika sowie Mittelamerika, Mexiko und Karibik, für die zwei Regionalbüros in Peru und Costa Rica und für abteilungsbezogenen Beratungs- und Verwaltungsstellen.
Sie verantworten die Weiterentwicklung der regionalen Förderstrategie und sind für die Qualitätssicherung, Compliance und Wirtschaftlichkeit bei der Aufgabenerfüllung der Abteilung verantwortlich.
Darüber hinaus vertreten Sie die regionale Förderarbeit von Brot für die Welt in kirchlichen Gremien, Netzwerken sowie gegenüber untergeordneten Regierungsstellen und der Öffentlichkeit im In- und Ausland.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • direkte Führungsverantwortung für die beiden Referatsleitungen, die beiden Leitungen der Regionalbüros und Beratungs- und Verwaltungsstellen (insgesamt rund 35 Mitarbeiter*innen)
  • Sicherstellung der konstruktiven und ergebnisorientierten Zusammenarbeit innerhalb der Abteilung und mit anderen Arbeitseinheiten des Hauses
  • Management und Steuerung der Abteilung, insbesondere des finanziellen und personellen Ressourceneinsatzes in Übereinstimmung mit den Vorgaben des Hauses
  • Weiterentwicklung und Steuerung der Umsetzung einer kohärenten Abteilungspolitik und Förderstrategie für die Region und deren ökumenischer Ausgestaltung
  • Fachliche Mitarbeit an internen und externen Vorhaben besonderer Relevanz
  • Mitwirkung an der Strategie-, Verfahrens- und Standardentwicklung von Brot für die Welt
  • Beratung der Direktion des Bereichs Internationale Programmes und der Leitung Brot für die Welt
  • Mitwirkung in Leitungsgremien
  • Außenvertretung nach Delegationsregelung


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation
  • fundierte Führungserfahrung
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Entwicklungs- und Projektarbeit in Ländern des globalen Südens Projekt- und Beratungserfahrung in Ländern des globalen Südens
  • gute Kenntnisse der Ökumene
  • Fähigkeit zum strategischen Denken und Handeln
  • Genderkompetenz
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrung in der Steuerung von Budgets
  • Umfangreiche Kenntnis und Umsetzungserfahrung von strategischen Planungsinstrumenten und Methoden des Projektmanagements und der Beratung
  • Fähigkeit zur Förderung einer konstruktiven Zusammenarbeit und zur Konfliktprävention und –bewältigung in Personalangelegenheiten
  • Entscheidungsstärke, Belastbarkeit, Lernbereitschaft, Innovationsfreudigkeit und Umsetzungsstärke
  • Souveränität bei der Außenvertretung der Abteilung und des Werkes
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • Souveräner Umgang mit digitalen Methoden und reflektierte Auseinandersetzung mit der Bedeutung des digitalen Wandels für die Projektarbeit in Ländern des globalen Südens
  • Interkulturelles Einfühlungs- und Kommunikationsvermögen
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur intensiven internen und externen Kooperation
  • Reflexion Christlicher Werte im täglichen Handeln
  • sehr gute Spanisch- und/oder Portugiesisch-Kenntnisse sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Direktorin Frau Petra Berner (Tel.: 030 / 65211-1086) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 15, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der 17. Kalenderwoche statt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 7. April 2020 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/558


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte