GIZ

Portfoliomanager (m/w/d) für das Regionalbüro Senegal, Guinea, Gambia

JOB-ID: P1533V3180J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Regionalbüro Dakar/Senegal ist für das Portfolio der GIZ in den Ländern Senegal, Guinea und Gambia zuständig und fördert und gestaltet in allen drei Ländern einen starken Portfolioaufwuchs. Das thematische Spektrum in den drei Ländern ist breit und umfasst u.a. nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Beschäftigungsförderung, erneuerbare Energien, Grundbildung und Hochschulförderung, Gesundheit und verschiedene Maßnahmen aus dem Spektrum der Prävention der irregulären Migration. Der Senegal ist Teil der Compact with Africa-Initiative und zudem Reformpartnerschaftsland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Diese sind ein Baustein des Marshallplans mit Afrika. Sie bilden im Kontext des G20-Prozesses den bilateralen Beitrag Deutschlands zur G20-Compact with Africa (CwA)-Initiative. Ziel der Reformpartnerschaft zwischen Deutschland und Senegal ist es, verbesserte Rahmenbedingungen für privatwirtschaftliches Engagement zu schaffen, um mehr Arbeitsplätze und Einkommen und verbesserte Lebensbedingungen vor allem für die junge Bevölkerung zu generieren.

Ihre Aufgaben
  • Unterstützung der Landesdirektion bei der Weiterentwicklung und Koordination des Portfolios (Prüfmissionen, Verfahren, kontinuierlicher Marktbeobachtung zur Berücksichtigung der Prioritäten von Partner- und Auftraggeberseite, Schnittstellenworkshop, GIZ Onboarding, Monitoring der Landesplanung etc.)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung neuer Vorhaben im Rahmen der Reformpartnerschaft, insbesondere Vor- und Nachbereitung von Prüfmissionen, Angebotsvorbereitung, GIZ- interner Koordination, Abstimmungsgesprächen mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der deutschen Botschaft in Dakar etc.
  • Unterstützung der Landesdirektion bei der inhaltlichen Vorbereitung von Rahmenplanungen, bilateralen Arbeitsgesprächen sowie Regierungskonsultationen und -verhandlungen
  • Inhaltliche Vorbereitung, Organisation und Begleitung von hochrangigen Delegationsreisen
  • Erarbeitung von Präsentationen, Publikationen und Mitwirkung bei anderen Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit sowie projektübergreifendes Informations- und Wissensmanagement
  • Bearbeitung von internen und externen Anfragen sowie Begleitung von Digitalisierungs- und Veränderungsprozessen (u.a. IDA) in der Außenstruktur
  • Unterstützung bei der Koordination von projektübergreifenden Querschnittsarbeitsgruppen auf Landesebene (Gender, Qualität/Wirkungsorientiertes Monitoring)
  • Aktualisierung von Projekt- und Portfolioübersichten im Austausch mit den Projekten vor Ort
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Politik-/Verwaltungs-/Sozial-/Rechts-/Wirtschafts- oder Kommunikationswissenschaften
  • Mehrjährige berufliche Erfahrungen in der GIZ, gute Kenntnisse der relevanten GIZ-Instrumente, -Verfahren und -Qualitätsstandards
  • Berufserfahrung im Sub-Sahara-Raum ist von Vorteil
  • Fähigkeit, sich schnell in neue inhaltliche Themengebiete einzuarbeiten und relevante Aspekte konzeptionell und gut strukturiert zu erfassen
  • Geübter Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Erfahrungen in den Feldern Berichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Fähigkeit zur interkulturellen Zusammenarbeit, sicheres Auftreten, hohe Belastbarkeit
  • Verhandlungssichere Französisch-, Englisch- und Deutschkenntnisse sind zwingend notwendig
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Am westlichsten Punkt Afrikas gelegen, bietet die Metropole Dakar eine gute internationale Fluganbindung, vielfältige Sport-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten sowie eine gute medizinische Versorgung. Das Klima ist überwiegend trocken und warm, in den Sommermonaten mitunter schwül-heiß. Es gibt ausgezeichnete internationale Schulen.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam/Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=9408a98ce0b4b6d9dde27bc8683202a4cdb8c961

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=48321