peace brigades international ist eine von den Vereinten Nationen anerkannte Menschenrechtsorganisation und seit 1981 in Krisengebieten tätig. pbi arbeitet unabhängig von wirtschaftlichen Interessen und hat keine bestimmte politische oder religiöse Ausrichtung. Auf ausdrückliche Anfrage lokaler Gruppen, die von politisch motivierter Gewalt bedroht sind, leistet pbi durch verschiedene Ansätze einen Beitrag zu deren Schutz und Sicherheit. Auf diese Weise bleiben Handlungsräume für eine gewaltfreie Konfliktbearbeitung erhalten. Hierbei sind sowohl die Zielgruppen von pbi als auch die lokalen pbi-Mitarbeitenden und -Freiwilligen durch ein weltweites Alarmnetz mit Kontakten zur Politik, Diplomatie und Zivilgesellschaft abgesichert. Aktuell ist pbi mit Projekten in Guatemala, Kolumbien, Mexiko, Honduras, Kenia, Indonesien und Nepal aktiv.

Die deutsche Ländergruppe von pbi unterstützt die weltweite Arbeit der Organisation durch die Anwerbung und Entsendung von Personal, die Akquise von Mitteln, politische Advocacy- und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem führt sie innerhalb Deutschlands ein Bildungsprojekt durch.

Gesucht wird ein_e Mitarbeiter_in im Referat Projektbegleitung. Die Tätigkeit besteht in der Unterstützung der internationalen pbi-Projekte durch Fördermittelakquise und –verwaltung (institutionelles Fundraising) und Advocacyarbeit sowie der Netzwerkarbeit mit Kooperationspartnern und Geldgebern.

Aufgaben:

  • Antragstellung und Abrechnung von laufenden Programm- und Projektmitteln öffentlicher und privater Geldgeber
  • internes Controlling der Projekt- und Programmmittel
  • Kommunikation, Abstimmung mit und Beratung der pbi-Projekte
  • Pflege der Kontakte zu Kooperationspartnern und Geldgebern
  • Mitwirkung an Entwicklung und Anpassung der Fundraisingstrategie und -jahresplanung
  • Recherche und Erschließung neuer Finanzquellen
  • Planung und Durchführung von Advocacytätigkeiten zu den Projekten in Kenia, Nepal und Indonesien, u. a. Treffen mit politischen Stakeholdern und Aufbau von Unterstützungsnetzwerken sowie Eilaktionen.
  • Mitwirkung an Erstellung und Anpassung der Advocacystrategie und -jahresplanung
  • Mitarbeit in Menschenrechts- und friedenspolitischen Netzwerken, insbesondere dem Konsortium Ziviler Friedensdienst (ZFD)
  • In Kooperation mit den anderen Mitarbeitenden der Projektbegleitung Weiterentwicklung des Programms Ziviler Friedensdienst bei pbi

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss in Sozial- oder Politikwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
  • Praktische Erfahrungen im Antrags- und Berichtswesen und der Verwaltung öffentlicher Mittel
  • versiert in friedens- und menschenrechtspolitischen Diskursen; Kenntnisse der Akteurslandschaft der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
  • Erfahrungen in der politischen Advocacy-/Netzwerkarbeit sind wünschenswert
  • Kenntnisse der Akteure, Prozesse und Strukturen des ZFD sind wünschenswert
  • hohe Kompetenz, systematisch zu arbeiten und angesichts vielfältiger Aufgaben den Überblick zu behalten
  • sicheres schriftliches Ausdrucksvermögen und hohe Kommunikationsfähigkeit
  • fundierte Englischkenntnisse sind erforderlich; Spanischkenntnisse sind erwünscht
  • gute Kenntnisse der Officeprogramme, insbesondere Excel
  • Interesse am Arbeiten unter Abstimmung und Mitentscheidung von vielen Beteiligten, Erfahrung mit Konsensstrukturen sind von Vorteil
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen sind wünschenswert
  • Erfahrungen in der pbi-Inlands- oder Projektarbeit sind von Vorteil

Die Stelle umfasst 35 Std./Woche und ist zunächst auf 24 Monate befristet mit der Option auf Verlängerung. Das Gehalt entspricht dem pbi internen Einheitsgehalt.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich am 30. und 31. Januar 2020 stattfinden.

Voraussichtlicher Beginn ist der 01. März 2020. Der Arbeitsplatz ist in der Hamburger Geschäftsstelle.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins per Mail bis zum 26.01.2020 an johanna.weller@pbi-deutschland.de. Bei Fragen zu dieser Position, kontaktieren Sie bitte ebenso Frau Weller.