GIZ

Berater (m/w/d) Kommunikation in Senegal in den Vorhaben „Migrationsberatung in den Herkunftsländern“ und „Jobpartnerschaften und Mittelstandsförderung“

JOB-ID: P1533V2682J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

In Ihrer Position als „Berater*in Kommunikation“ sind Sie für zwei Programme in Senegal zuständig.

Das „Programm Migration für Entwicklung“ (PME) hat zum Ziel, die entwicklungs- und arbeitsmarktpolitischen Potenziale internationaler Migration zum Nutzen von Migranten, Herkunfts- und Zielländern zu stärken, unter anderem mit dem Bau von Migrationsberatungszentren in den Herkunftsländern. Das Beratungsangebot umfasst  Angebote zur Reintegration freiwilliger Rückkehrer und Berufs- und Beschäftigungsperspektiven vor Ort.

Das Programm der Sonderinitiative „Ausbildung und Beschäftigung“ in Senegal orientiert sich am senegalesischen Entwicklungsplan „Plan Sénégal Emergent“ und hat zum Ziel, das beschäftigungswirksame Wachstum von afrikanischen und europäischen Unternehmen in Senegal zu erhöhen. Hier setzt die Sonderinitiative „Ausbildung und Beschäftigung“ mit der Verbesserung der Voraussetzungen für Investitionen europäischer und afrikanischer Unternehmen in Senegal und mit der Steigerung der Kapazität der senegalesischen Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen an.

 

 

Ihre Aufgaben
  • Erstellen und Erarbeiten von Kommunikationsmaterialien für PME in Abstimmung mit PME Deutschland, PME Senegal und dem GIZ-Regionalbüro Senegal
  • Ansprache der Zielgruppen in Senegal, Gambia und Deutschland unter Berücksichtigung der nationalen Sensibilitäten in Senegal und in Gambia
  • Begleitung und Vorbereitung von Journalistenbesuchen, Parlamentarierreisen etc.
  • Beitrag zu einer positiven Darstellung und Kommunikation in den Medien zu den Beratungszentren
  • Identifikation von Zielgruppen und Kanälen der Kommunikation der Sonderinitiative in Senegal und Verantwortung für die Darstellung der Sonderinitiative in Senegal
  • Konzipierung und editieren der Berichte der Sonderinitiative Senegal an das Ministerium BMZ
  • Verantwortung für das Eventmanagement der Sonderiniative in Senegal, sowohl Veranstaltungen vor Ort als auch in Deutschland
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, möglichst mit Schwerpunkt im Bereich Kommunikation und Eventmanagement oder Migration
  • Berufserfahrung in der Kommunikation im In- und Ausland, vorzugsweise im französischsprachigen Umfeld oder in Senegal
  • Vertiefte fachliche Kenntnisse im Themenfeld Flucht und Migration und/oder der Förderung von privatwirtschaftlichen Aktivitäten wie im Bereich Exportinitiativen oder Lobbying
  • Kooperationserfahrungen mit nationalen und internationalen Akteuren (z.B. internationalen Organisationen, NGO, Verbänden, GBN, AHK) sowie in Aufbau und Pflege von Kooperationsnetzwerken
  • Fachliche Kenntnisse und Erfahrung in der Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungsmanagement als auch Erfahrung mit dem Verfassen von Pressestatements und Medienberichten etc.
  • Fähigkeit, sich schnell in GIZ-Prozesse und -Verfahren einzuarbeiten, hohe soziale und interkulturelle Kompetenz, ein hohes Maß an Empathie sowie ein Teamplayer mit hoher Einsatzbereitschaft in einem interdisziplinären und interkulturellen Team
  • Fähigkeit, auch unter hoher Belastung und Zeitdruck die Leistungserbringung sicherzustellen sowie Sicherheit im Umgang mit dem sensiblen Kontext der Förderung von privatwirtschaftlichen Aktivitäten im entwicklungspolitischen Zusammenhang
  • Ausgeprägte rhetorische Fähigkeiten in Deutsch, Englisch und Französisch, schriftlich wie auch mündlich sind notwendig

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an.

Am westlichsten Punkt Afrikas gelegen, bietet die Metropole Dakar eine gute internationale Fluganbindung, vielfältige Sport-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten sowie eine gute medizinische Versorgung. Das Klima ist überwiegend trocken und warm, in den Sommermonaten mitunter schwül-heiß. Es gibt ausgezeichnete internationale Schulen.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter/innen. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=9f899a50e3ec5aa44f6148bf2c842f0c54d32381

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46946