Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

Das Forschungsprogramm zu „Inter- und Transnationale Zusammenarbeit“ sucht zur administrativen und kommunikativen Unterstützung unserer Managing Global Governance (MGG) Academy ab 01.01.2020, zunächst befristet bis zum 31.12.2021 eine/n

Sachbearbeiter*in (w/m/divers)

Vollzeit EG 10 TVöD Bund

Kennziffer: 2019-A-05

Die MGG-Academy ist ein knapp viermonatiges internationales, englischsprachige Trainings- und Dialogformat. Es richtet sich an Nachwuchskräfte im Führungsbereich aus aufstrebenden Ländern und ist die Basis für eine strategische, forschungsbasierte Zusammenarbeit mit globalen Entwicklungspartnern bei der Umsetzung der 2030-Agenda. Das Team arbeitet darüber hinaus zu Fragen der globalen Wissenskooperation und koordiniert das jährliche Postgraduierten-Programm des DIE.

Das Aufgabenprofil umfasst u.a.:

•          Bewerbungsmanagement und Betreuung der MGG-Teilnehmenden vom Zeitpunkt der Einladung bis zur Abreise (Kommunikation und Konfliktmanagement, Datenerfassung, Wohnraum, Versicherungen usw.);

•          Mittelbewirtschaftung aller Teilnehmer*innen-Kosten (Abrechnung, Finanzcontrolling und -steuerung);

•          Vertragsabwicklung mit Dozent*innen (einschl. Vergabe nach UVgO);

•          Veranstaltungsorganisation; Reiseorganisation und Logistikaufgaben, inkl. Gastwissenschaftler*innen;

•          Vorbereitung von Materialien für Öffentlichkeitsarbeit und Webseite, Betreuung von Gruppenarbeitstools;

•          Monitoring und systematische Dokumentation von Wirkungen.


Voraussetzungen und Qualifikationen:

•     Hochschulabschluss (Bachelor oder Diplom FH) mit internationaler Erfahrung oder mehrjährige berufliche Praxis in einer dem Aufgabenprofil vergleichbaren Tätigkeit;

•     Erfahrungen im Projektmanagement und der Verwaltung öffentlicher Mittel, gerne auch im Bereich Erwachsenenbildung oder Alumni-Arbeit;

•     Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift;

•     Organisationstalent und Verhandlungsgeschick sowie Eigeninitiative und selbständige Arbeitsweise;

•     Hohe soziale Kompetenz und interkulturelle Sensibilität sowie Freude am Umgang mit Teilnehmenden aus diversen internationalen und beruflichen Kontexten.


Wir bieten:

·         Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVöD Bund – je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10;

·         Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU;

·         Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Std.;

·         Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln;

·         Einen modernen und interessanten Arbeitsplatz mit gutem Betriebsklima.

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und lebendigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen.


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Tatjana Reiber.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2019-A-05 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) werden ausschließlich über das Bewerberportal bis zum 30. Oktober 2019 erbeten.

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Tulpenfeld 6, 53113 Bonn/Germany

Tel.: +49 (0)228 94927-0 |   DIE@die-gdi.de

www.die-gdi.de | www.facebook.com/DIE.Bonn