Sequa

Die sequa gGmbH ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Entwicklungsorganisation. Sie führt seit 1991 in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Wirtschaft Programme und Projekte der internationalen Zusammenarbeit durch. Das Unternehmen bietet Kompetenz und Erfahrung in seinen Geschäftsfeldern Kammer- und Verbandsförderung, Berufliche Bildung, Privatsektorförderung und Handel. Sitz des Unternehmens ist Bonn. sequa beschäftigt über 90 Mitarbeiter (2019) und erwirtschaftet einen Umsatz von 39 Mio. EUR (2018).

Im Zuge einer Nachfolgeregelung suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen


Projektmanager mit EZ -Erfahrung (m/w/d)


Dienstort:        
Bonn

Dauer:    
ab sofort, auf 2 Jahre befristet (Entfristung wird angestrebt)

Tätigkeitsumfang:    
Vollzeit


Ihr Einsatzbereich

Sie werden Projekte im Rahmen des Kammer- und Verbands-Partnerschafts-Programms (KVP) und des Berufsbildungs-Partnerschaftsprograms sowie des Programms PartnerAfrika in Zusammenarbeit mit dt. Kammern, Verbänden und Berufsbildungseinrichtungen bearbeiten.

Zu Ihrem Portfolio gehören auch Projekte, die wir für die GIZ (und ggf. für weitere Kunden) in unseren Themen Kammer- und Verbandsentwicklung, Privatsektorförderung, Berufliche Bildung und Handel durchführen.


Ihre Aufgaben / Ihre Verantwortung

  • Selbständige Konzeption, Planung und Leitung (fachlich-inhaltlich und finanziell) von Projekten in enger Zusammenarbeit mit unseren nationalen und internationalen Partnern und Kunden (v.a. im Rahmen unserer Programme KVP + BBP sowie PartnerAfrika);
  • Eigenständige Erstellung von Projektskizzen, Anträgen und Angeboten;
  • Durchführungsverantwortung für Projekte mit mehreren Partnern in mehreren Ländern (Projektvolumina bis ca. 3 Mio. EUR, Projektdauer bis 3 Jahre);
  • Berichterstattung sowie Durchführungs- und Wirkungs-Monitoring von eigenen Projekten und Projekten, die von unseren Partnern in den Programmen KVP+BBP und PartnerAfrika durchgeführt werden;
  • Organisation und verantwortliche Begleitung von Prüfmissionen und Projektfortschrittskontrollen;
  • Durchführung von Beratungseinsätzen sowie Moderation von Planungs-Workshops;
  • Aktive Mitwirkung an der Pflege und dem Ausbau unseres weltweiten Partnernetzwerks;
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit (Medienarbeit, Vorträge, Präsentationen).


Unsere Anforderungen / Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (VWL, BWL, WiWi, Jura, Geografie, Politik-wissenschaften, Regionalwissenschaften, o.ä.);
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englisch-Kenntnisse sowie möglichst gute Kenntnisse in mindestens einer weiteren Fremdsprache (besonders wünschenswert sind gute Französisch-Kenntnisse);
  • Gute Kenntnisse und erste Arbeitserfahrungen in wenigstens einem der sequa-Themenfelder, vorzugsweise „Kammer- und Verbandsentwicklung“, „Berufliche Bildung“, „Privatsektorförderung“ oder „Handelsförderung“;
  • Beherrschung der gängigen Projektplanungs- und -management-Methoden;
  • Freude an der eigenständigen Konzeption, Gestaltung und Formulierung von Angeboten und Anträgen und der Umsetzung von Projekten in Zusammenarbeit mit Partnern;
  • Berufserfahrung – und möglichst Auslandserfahrung – bei einer EZ/IZ-Durchführungsorganisation oder einem in der EZ tätigen Beratungsunternehmen oder bei der Europäischen Kommission oder einer Delegation der EU oder bei Kammern / Wirtschaftsverbänden oder bei anderen Organisationen in den Bereichen EZ, Wirtschaftsförderung, Verbandswesen oder Berufliche Bildung ist wünschenswert;
  • Strukturierter Arbeitsstil bei gleichzeitiger Belastbarkeit;
  • Kenntnisse von Antrags- und Ausschreibungsverfahren des BMZ und ggf. der GIZ;
  • Kenntnisse des deutschen Zuwendungsrechts;
  • Bereitschaft zu häufigeren, weltweiten Dienstreisen (typisch: 5-7 mal p.a. für je 1-2 Wochen);
  • Wünschenswert, aber nicht Bedingung: Capacity Works-Zertifizierung;
  • Beherrschung der gängigen Microsoft-Office-Programme Word, Excel, Powerpoint, Outlook;
  • Präsentations- und Argumentationssicherheit.


Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich an. Darüber hinaus ermöglichen wir eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die leistungsgerechte Vergütung basiert auf unserem hauseigenen Vergütungssystem. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt.

Eine Vertragsverlängerung ist von der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens abhängig und wird von uns angestrebt.


Die Bewerbungsfrist endet am 29.10.2019.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben in dt. Sprache, CV in englischer oder deutscher Sprache im EuropeAid-Format, Gehaltsvorstellung, Verfügbarkeit) per E-Mail an:
Frau Manuela Borkenhagen, manuela.borkenhagen@sequa.de, +49 (0228) 98238-50