GIZ

Berater (w/m/d) Stärkung der Klimagovernance im Rahmen der nationalen Klimabeiträge

JOB-ID: P1533V1732J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Durch die Ratifizierung des Pariser Klimaabkommens hat die algerische Regierung die Bedeutung und Notwendigkeit des Klimaschutzes und der Anpassung an den Klimawandel konsolidiert und sich zu nationalen Klimabeiträgen (INDCs) verpflichtet. Obwohl Algerien bereits mehrere Strategien, die Aspekte des Klimawandels integrieren, entwickelt und relevante Institutionen geschaffen hat, muss die Klimagovernance noch weiter gestärkt werden. Das Projekt zielt darauf ab, die algerische Klimagovernance durch einen partizipativen und multisektoralen Ansatz auf den folgenden Achsen zu verbessern: Stärkung der institutionellen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Integration von Anpassungs- und Minderungsaspekten der INDC (Intended Nationally Determined Contributions) in die Planungs- oder Strategiedokumente zweier Pilotsektoren, Einrichten von Mechanismen für das Monitoring und die Berichterstattung der Wirkungen der Anpassungs- oder Minderungsaktivitäten, Ausarbeitung lokaler Klimapläne.

Ihre Aufgaben
  • Fachliche Beratung und Begleitung der algerischen Partner zum Thema Klimagovernance sowie der Stärkung der rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen
  • Unterstützung der Erarbeitung eines Konzepts für die Entwicklung nationaler Klimafinanzierungsmechanismen und die Verbesserung des Zugangs zu internationaler Klimafinanzierung
  • Erarbeitung von Entwürfen für prioritäre Verordnungen im Bereich Minderung für die Reduktion von THG-Emissionen und die Inventarisierung von THG-Emissionen
  • Entwicklung einer Strategie für die Kompetenzentwicklung für die Umsetzung der algerischen Klimabeiträge unter Berücksichtigung einer möglichen Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Forschungsinstitutionen, sowie deren Umsetzung in Form von Fortbildungsveranstaltungen
  • Steuerung und Leistungsabnahme von Consultants und Gutachtern; enge Abstimmung und Koordination mit den Projektpartnern, anderen GIZ-Projekten sowie weiteren Organisationen und Gebern
  • Unterstützung bei der Steuerung des Vorhabens in den Bereichen Strategie, Operationsplanung, Wirkungsmonitoring, Wissensmanagement, Berichterstattung und Evaluierung

 

Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Politik-, Wirtschafts-, Umweltwissenschaften oder Jura/Internationales Recht, vorzugsweise mit einer Spezialisierung auf Fragestellungen des Klimawandels
  • Mehrjährige Arbeits- und Auslandserfahrung im Kontext der internationalen oder Entwicklungszusammenarbeit
  • Verständnis der wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels und dessen Wirkungen auf unterschiedliche Regionen, Sektoren und Bevölkerungsgruppen
  • Vertiefte Kenntnisse der internationalen Klimaverhandlungen sowie der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen, des Pariser Klimaabkommens und des Transparenzrahmens
  • Solide Kenntnisse der internationalen Klimafinanzierungsarchitektur und Modalitäten sowie Kenntnisse zur Integration von Minderung in nationale Planungsprozesse und Entwicklungsstrategien
  • Sehr gute soziale Kompetenz im interkulturellen Umfeld sowie äußerst hohe Sensibilität für Begegnungen im politischen Kontext und mit politischen Entscheidungsträgern auf hohem Niveau
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit und Belastbarkeit, konstruktiver Umgang mit Frustration, Offenheit und Toleranz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Französischkenntnisse, Arabischkenntnisse von Vorteil

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte in unserem Kundenportal.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Algerien.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts.

  • Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.
  • Die Bereitschaft zu internationalen Geschäftsreisen setzen wir voraus.
  • Ein früherer Vertragsbeginn ist ggf. möglich.
  • Diese Position ist sowohl in Voll- als auch in Teilzeit zu besetzen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=006fcab5379ba5240e98878eca4f0b8cbd1a2b81

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45608