AGEH

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht im Auftrag von Misereor zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine, in der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit erfahrene, Leitung für die Misereor Dialog- und Verbindungsstelle in Beirut mit dem Länderschwerpunkt Libanon, Syrien, Irak und Jordanien.


Leiter/-in der Misereor Dialog- und Verbindungsstelle (m/w/d), Beirut, Libanon


Ihr neues Aufgabenfeld

Schon seit vielen Jahren fördert das Bischöfliche Hilfswerk Misereor zahlreiche, zumeist kirchliche Organisationen und Institutionen der Entwicklungsarbeit in Syrien und den Nachbarländern Irak, Libanon und Jordanien. Angesichts der verstetigten Krisen im Irak und in Syrien ist das Engagement kontinuierlich gewachsen. Die Ausweitung der Länderbereiche und komplexe Konfliktdynamik erfordern die stetige Weiterentwicklung der regionalen Förderstrategie. Der Sozial- und Bildungsbereich wurde als wichtiger Schlüsselsektor identifiziert, weil er zur Resilienzstärkung der von Konflikten und Gewalt betroffenen Bevölkerung beiträgt und Perspektiven zur Rehabilitierung der Gesellschaft in der Region eröffnet.

Ziel der Errichtung der Dialog- und Verbindungsstelle (DVS) ist es, die Kooperation und den Dialog mit Partnerorganisationen und anderen relevanten internationalen Akteuren zu intensivieren, die Vernetzung untereinander zu fördern und die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Rechte benachteiligter Bevölkerungsgruppen in der Region weiter zu stärken. Die DVS soll in Abstimmung mit dem Apostolischen Vikariat vor Ort und mit der Unterstützung einer Verwaltungskraft durch Sie aufgebaut und geleitet werden. Die inhaltliche Steuerung wird in Zusammenarbeit mit der Afrika/Nahost-Abteilung von Misereor gestaltet. Durch Ihre Mitarbeit ermöglichen Sie es Misereor und den Partnern, sich gegenseitig besser zu verstehen, voneinander zu lernen, wichtige Herausforderungen frühzeitig zu erkennen, neue Impulse aufzugreifen und vertrauens- und wirkungsvoll miteinander zusammenzuarbeiten.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie führen regelmäßige Partner- und Projektbesuche durch und unterstützen die Gestaltung eines lebendigen Dialogs zwischen Partnern, Zielgruppen und Misereor.
  • Sie fördern einen systematischen Erfahrungsaustausch der Partner in ihren spezifischen Fachbereichen (z. B. zur übergreifenden Bildungsarbeit) und gestalten die Kooperation, Kommunikation und Koordination mit internationalen Akteuren vor Ort.
  • Sie bauen den vertrauensvollen Dialog zwischen Partnern und Misereor weiter aus und vermitteln Grundanforderungen und Leitprinzipien der Misereor-Förderung.
  • Sie pflegen einen engen Kontakt zu ausgesuchten Partnerorganisationen für eine differenzierte Situationsanalyse und leisten einen Beitrag zur Lobby-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit von Misereor unter besonderer Berücksichtigung von Stimmen in der Region.
  • Sie nehmen Vernetzungstätigkeiten sowie repräsentative Aufgaben wahr und begleiten Besuche von Journalist/-innen, Politiker/-innen, Mitarbeiter/-innen der Misereor-Geschäftsstelle, um Anliegen der Partner zu fördern.


Ihr Profil

  • Sie besitzen ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für die Tätigkeit relevanten Bereich, z.B. Sozialwissenschaften, Theologie, Politik, Psychologie, Sozialarbeit oder Wirtschaftswissenschaften, und konnten mehrjährige Auslandsberufserfahrung in der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit sammeln, idealerweise im Mittleren Osten.
  • Sie haben Erfahrung in der Partnerberatung und Moderation von Gruppen und verfügen über Kenntnisse im Bereich der Organisationsentwicklung und wirkungsorientierten Projektarbeit.
  • Sie verfügen idealerweise über Weiterbildungen in Schnittstellenthemen der humanitären Hilfe und langfristigen Entwicklungszusammenarbeit, z.B. zu „Early Recovery“.
  • Sie sind erfahren in der Rolle als Repräsentant/-in und zeichnen sich durch ausgeprägten Kommunikations- und Netzwerkfähigkeiten aus.
  • Sie verfügen über verhandlungssichere Englisch- und mindestens gute Deutschkenntnisse, idealerweise sprechen sie Französisch oder Arabisch.
  • Sie sind ausreichend belastbar für intensive Reisetätigkeiten unter meist schwierigen Rahmenbedingungen.
  • Sie können sich im kirchlichen Umfeld angemessen bewegen, identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und tragen diese überzeugend mit.
  • Sie sind EU-Bürger/-in oder Schweizer/-in.


Das Angebot der AGEH

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.


Ihr Ansprechpartner
Herr David Breunsbach-Riesner

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org