Ausschreibung für Beratungsleistung für die Menschenrechts- und Hilfsorganisation Hoffnungszeichen| Sign of Hope e.V.

Beratungsleistung aus einer Hand für folgende Aufgaben :

  • Weiterentwicklung des bereits bei Hoffnungszeichen eingeführten Dokumenten- Management-Systems Docuware
  • Analyse, Beschreibung und Optimierung von Arbeitsprozessen und Unterstützung dieser Arbeitsprozesse (Workflows) in Docuware.
  • Abstimmen der IT-Architektur für bestehende und neu einzuführende Softwarelösungen, Beratung der Projektverantwortlichen in Form von Bedarfsermittlung, Lastenheft-Erstellung.
  • Technische Bewertung für Neubeschaffung, Schnittstellendefinition zwischen vorhandenen Softwaresystemen und neu zu beschaffende Softwarelösungen, sowie Planung und Betreuung der jeweils notwendigen Daten-Migration (Branchenlösungen: Software für Projektmanagement und Fundraisingsoftware).
  • Strukturieren, Systematisieren und Weiterentwicklung des Führungsrahmens für externe IT-Dienstleister und Erstellung eines Pflichten- bzw. Lastenheftes zur Ausschreibung der IT-Betreuung.
  • Erstellung einer GoBD-konformen Verfahrensanweisung zur Belegablage.
  • Reisebereitschaft für Software-Einführungen sowie für Schulungen/Trainings unserer Mitarbeiter/innen in Kenia und ggf. weitere Länder Afrikas
  • Technische und inhaltliche Weiterentwicklung des bereits eingeführten internationalen Berichtswesens

Dienstleistungsumfang:
Beratungsvertrag für 24 Monate, beginnend ab 1. Oktober 2019 und endend am 30. September 2021 mit einem Tageskontingent von bis zu 108 Tagen pro Geschäftsjahr. In einem Dienstleistungsvertrag werden die auszuführenden Beratungsleistungen, der Stundensatz und der maximale Zeitumfang, sowie Reisekostenbedingungen festgeschrieben.

Erforderliche Kenntnisse und Fähigkeiten:
Einschlägige NGO-Erfahrung, sowie Erfahrung von erfolgreicher Beratung im Bereich IT und Administration, Schnittstellendefinition, Prozessdefinition, sehr gute Docuware-Kenntnisse, Einführung von CRM-Systemen) Beherrschung der englischen Sprache, Reisebereitschaft mit mehrtägigen Aufenthalt z.B. zur Beratung unserer Mitarbeiter/innen in unserem Hoffnungszeichen-Büros in Kenia/Nairobi.
Erfahrung in interkultureller Zusammenarbeit vorzugsweise in Kenia und oder Ostafrika. Nachweis für interkulturelle Kompetenz. Nachweise von Referenzen, Erfahrungen und Expertisen. Nachgewiesene Tropentauglichkeit

Angebote mit Lebenslauf des Beraters, Angabe des Tagessatzes sowie Referenzen, Erfahrungen und Expertise bitte bis spätestens 26. Juli 2019 an:  Hoffnungszeichen | Sign of Hope e.V., Konstanz

Email: beschaffung@hoffnungszeichen.de

Hoffnungszeichen | Sign of Hope e.V.
Vorstand
Schneckenburg Str. 11,
78467 Konstanz