Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 29.02.2024 als


wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter



Aufgaben:

Bearbeitung von Projekten im Bereich Grundwasser sowie weiterer themenübergreifender Projekte, insbesondere mit Bezug zu Hydrologie und Hydrogeologie im Rahmen von Forschungs- und Drittmittelprojekten.

  • Entwicklung konzeptioneller Modelle und theoretischer Lösungsansätze
  • Modellrechnungen zu Grundwasserbewegung und Stofftransport (gekoppelte Prozesse, variable Dichte, Mehrphasenfluss)
  • Einsatz und Bewertung neuer Lösungsverfahren und Modellansätze, Durchführung von Programmentwicklungen
  • Planung, Durchführung und Auswertung von hydrogeologischen Untersuchungen
  • Durchführung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen zur Ausbildung von Partnern im In- und Ausland im Rahmen von TZ-Projekten
  • Öffentlichkeitswirksame Darstellung und Verbreitung der Arbeitsergebnisse
  • Beratung von Ministerien und Behörden sowie Dritten (z.B. Wirtschaft, Universitäten) bei Fragen zu Hydrogeologie und Grundwasser


Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) einer geowissenschaftlichen Fachrichtung, Hydrologie, Ingenieurwissenschaften oder vergleichbar mit Schwerpunkt Hydrogeologie/Grundwasser
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung in Grundwasserhydraulik
  • Erfahrung in der Anwendung numerischer Modelle im Grundwassersektor (Locker- und Kluftgestein)
  • Sehr gute Kenntnisse der Methoden der quantitativen Hydrogeologie
  • Kenntnisse in der Modellierung hydrochemischer Prozesse
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Level B2)
  • Erfahrung in mindestens einer Programmiersprache
  • Erfahrung in der Erstellung von Fachberichten oder Publikationen
  • Bereitschaft und körperliche Eignung (Tropentauglichkeit) zu Auslandsaufenthalten (bis 4 Mal im Jahr für ca. 2 Wochen), auch in tropischen Regionen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick


Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Interesse an der Behandlung interdisziplinärer Problemstellungen in Hydrogeologie und
  • Grundwasserhydraulik
  • Weitere Fremdsprachenkenntnisse (insb. Französisch)
  • Promotion


Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Bundes.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 27.06.2019 unter Angabe der Stellenausschreibungs­nummer B 70/19 und des Kennwortes „Numerische Modellierung in der Hydrogeologie“ an die


Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Houben unter der Telefonnummer 0511/643-2373.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.