Umweltzentrum Transparent

 

Die Saar-Lor-Lux Umweltzentrum gGmbH in Saarbrücken ist eine Tochtergesellschaft der Handwerkskammer des Saarlandes und 24 Handwerksinnungen.

Wir arbeiten in den Geschäftsfeldern Umwelt- und Energieberatung, Managementsysteme, Regionalentwicklung, Entwicklungszusammenarbeit und Weiterbildung.

In der Entwicklungszusammenarbeit arbeiten wir vor allem in den Förderprogrammen „Kammer- und Verbandspartnerschaften“ (KVP) und „Berufsbildungspartnerschaften“ (BBP) des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie in weiteren Projekten der Bundesregierung und in EU-Projekten. Zurzeit betreut das Umweltzentrum Vorhaben in den Ländern Tunesien, Benin und Tansania. sequa gGmbH ist offizieller Durchführer der KVP und BBP Programme.

In den Partnerländern führen wir handwerkliche Berufsbildungsmaßnahmen mit einem Schwerpunkt in den Bereichen Umweltschutz, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz durch und entwickeln ein Dienstleistungsangebot für Kammern, Verbände und Ausbildungszentren.

Das Projekt in der Côte d‘Ivoire (04/2019 – 09/2022) wird durch das BMZ im Rahmen der „Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung“ finanziert. Unsere direkten Partner vor Ort sind zwei Berufsbildungszentren (Abidjan/Bouaké). Darüber hinaus arbeiten wir mit weiteren Partnern in der Côte d‘Ivoire (Berufsbildungszentren; Nationale Handwerkskammer; Industrie- und Handelskammer sowie den zuständigen Ministerien und privaten Unternehmen) und Partnern aus der deutschen Wirtschaft zusammen.

Projektziel ist es, die berufliche Aus- und Weiterbildung zu verbessern und gleichzeitig auch zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen beizutragen. Die Qualifizierung und Beschäftigungsfähigkeit soll in zwei Handwerkszweigen erhöht werden: Sanitär- und Klimatechnik sowie Elektrik mit dem Schwerpunkt Solartechnik sowie für beide Handwerkszweige übergreifend die Schwerpunkte Energie- und Rohstoffeffizienz.

Um diese Ziele zu erreichen, werden Curricula für die Ausbildung von Installateuren/innen und Elektrikern/innen weiterentwickelt und praxisorientierter gestaltet, die Leistungen ausgewählter Berufsbildungszentren besser an die Bedarfe des Marktes angepasst und der Aufbau einer Interessenvertretung der projektrelevanten Handwerksbereiche in den ausgewählten Berufsbildungszentren gefördert.

Stellenprofil

  • Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium, idealerweise im Bereich Energie/Umwelt und/oder Projektmanagement, oder eine Berufsausbildung mit vergleichbarem Abschluss
  • Relevante Berufserfahrung im Ausland
  • Erfahrung in der Entwicklung von Ausbildungs- und Lehrplänen
  • Erfahrung in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
  • Sehr gutes interkulturelles Kommunikationsvermögen und didaktische Fähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Französischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kenntnisse in der Projektarbeit und Projektleitung
  • Kontakt- und Kooperationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Kreativität und Belastbarkeit

 Schwerpunkte der Tätigkeit

  • Projektleitung vor Ort mit Organisation, Konzeption, Planung, Steuerung und Durchführung des Gesamtvorhabens
  • Analyse bestehender Curricula der relevanten Ausbildungen und Vergleich mit dt. Curricula, Überarbeitung unter Nutzung von Sachverstand aus den Betrieben
  • Fortbildung von Ausbildern/innen im Sinne größerer Praxisorientierung
  • Unterstützung der Berufsbildungszentren bei der Einführung neuer und/oder verbesserter Kursangebote der Aus- und Weiterbildung
  • Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungskursen für Handwerker/innen in Absprache mit Betrieben
  • Ergänzung der Weiterbildung von Elektrikern/innen um Lehrmodule im Bereich PV und Solarthermie unter Einsatz neuer Sachausrüstung
  • Integration von verbesserten Angeboten der Aus- und Weiterbildung in das nationale Berufsbildungssystem
  • Unterstützung des Dialogs zwischen Vertretern/innen des staatlichen und privaten Sektors auf Lenkungs- und Leitungsebene der Zentren
  • Organisation, Durchführung und Begleitung von Austauschmaßnahmen/Praktika
  • Berichterstattung

Der Vertrag wird auf Honorarbasis abgeschlossen und bis zum 30.09.2022 befristet. Der regelmäßige Einsatz- und Erfüllungsort ist Abidjan/Côte d‘Ivoire.

Sie sind interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Honorarvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 10.05.2019 an:

Saar-Lor-Lux Umweltzentrum gGmbH
Hohenzollernstraße 47-49
66117 Saarbrücken

Oder per Mail an: u.thalhofer@hwk-saarland.de

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.