GIZ

Leiter (w/m/d) des Programms Integriertes Management von Grenzräumen

JOB-ID: P1533V769J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die veränderte Sicherheit in der Sahelzone hat Burkina Faso dazu veranlasst, den Schutz seiner Grenzräume zu einer prioritären Aufgabe zu erklären. Aufgrund mangelnder Präsenz des Staates in der Peripherie, insbesondere in den Grenzregionen, hat die Regierung Burkina Fasos eine nationale Grenzmanagement-Strategie sowie ein Programm zur Unterstützung eines integrierten Grenzmanagements (PAGIF) erarbeitet, um Kontrolle und Management der Grenzen als auch die sozioökonomische und kulturelle Entwicklung von grenznahen Räumen zu verbessern. Das GIZ-Vorhaben "Integriertes Management von Grenzräumen" unterstützt die Umsetzung der nationalen Politik. Es wird über den „Treuhandfonds der Europäischen Union zur Unterstützung der Stabilität und zur Bekämpfung der Ursachen von irregulärer Migration und Vertreibungen in Afrika“ (EUTF) sowie vom Auswärtigen Amt (AA) finanziert. Das Vorhaben arbeitet auf Partnerseite mit der Territorial-Verwaltung sowie den Akteuren des Sicherheitssektors zusammen.

 

Ihre Aufgaben
  • Gesamtverantwortung für die strategische Ausrichtung, Steuerung und Durchführung des Vorhabens in einem fragilen Kontext
  • Beratung des Sekretariats der Nationalen Grenzkommission und des Ministeriums für Territoriale Verwaltung sowie weiterer Partnerinstitutionen/-organisationen
  • Konzeption, Planung und Steuerung passgenauer Fördermaßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der sozioökonomischen Lebensbedingungen in den Grenzregionen
  • Koordination und Kommunikation mit den Projektpartnern
  • Vertretung des Vorhabens gegenüber den Auftraggebern, der EU Delegation, der Deutschen Botschaft, politischen Partnern und externen Entwicklungspartnern
  • Koordination der eingesetzten Instrumente, des wirkungsorientierten Monitorings, des Wissensmanagements und die Berichterstattung
  • Anpassung der Konzeption des Vorhabens unter Berücksichtigung der Erfolgsfaktoren von Capacity WORKS an
  • Umsetzung des Risiko- und Sicherheitsmanagements
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieur-, Sozial-, Politik-, Rechts- oder Verwaltungswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in den Bereichen Frieden und Sicherheit oder Good Governance sowie Bau und Management von Infrastruktur
  • Mehrjährige Erfahrung in der Leitung von großen Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit und Führung von internationalen Mitarbeitern*innen
  • Erfahrung in Regierungs- und Politikberatung
  • Erfahrung mit den Themen Grenzräumen, Sicherheit oder dem European Union Emergency Trust Fund (EUTF)
  • Hohe Managementkompetenz
  • Regionale Kenntnisse und Vertrautheit mit den Anforderungen an Arbeitsweisen im Kontext von post-Konfliktsituationen und politisch sensiblen Ansätzen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Französischkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse 
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Burkina Faso.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=b319d6a0fb4275cfb94e9d455d735f13baa76492

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=42453