AGEH

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Ihnen die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Friedensakteuren. Der ZFD ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden und unterstützt Partnerorganisationen in allen Phasen von Konflikten: in der Konfliktprävention, der Gewaltminderung und der Konfliktnachsorge. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnern in Liberia will die AGEH durch die friedensfördernden Maßnahmen des ZFD einen Beitrag zur zivilen Konfliktbearbeitung leisten.

Zur Unterstützung unserer Partnerorganisation „Save My Future Foundation“ (SAMFU) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n


Trainer/-in und Experte/Expertin für Ressourcenkonflikte und Umweltschutz, Monrovia, Liberia



Ihr neues Aufgabenfeld

Eine wichtige Rolle für nachhaltigen Frieden sowie wirtschaftliche und soziale Stabilität spielen Lösungswege für die wachsenden Land- und Ressourcenkonflikte in Liberia. Unklare Landverteilungsprozesse sowie Lücken in der Umsetzung von Gesetzen führen u.a. zu einer Ungleichverteilung von natürlichen Ressourcen. Unsere Partnerorganisation Save My Future Foundation (SAMFU) setzt sich für nachhaltiges Ressourcenmanagement und eine gerechte Verteilung der Profite aus natürlichen Ressourcen ein. SAMFU arbeitet mit Freiwilligengruppen auf Gemeindeebene mit dem Ziel, Wissen und Informationen über Menschen- und Landrechte zu verbreiten. Wesentliche Instrumente sind Bildung, Empowerment und der aktive Einbezug der Betroffenen. SAMFU stößt soziale und politische Prozesse an und moderiert die Beilegung von Konflikten. Viele Menschen in den Gemeinden kennen ihre Rechte nicht oder wissen nicht, wie sie sich für Ihre Rechte einsetzen können. SAMFU arbeitet auf der „Grass-Root“ Ebene mit lokalen Organisationen in den Gemeinden, indem sie u.a. Trainings in entsprechender Gesetzgebung für sie anbietet und über Lobbyarbeit auf nationaler Ebene deren Rechte vertritt und so Einfluss auf die Gesetzgebung nimmt.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie beraten SAMFU in ihrer Arbeit mit indigenen Gemeinden in verschiedenen Landesteilen Liberias zu Landrechten und natürliche Ressourcen. Gemeinsam entwickeln Sie Strategien zum Schutz gegenüber anderen Nutzungsinteressen bei der Landvergabe.
  • Sie bilden das Team der Partnerorganisation in Lobby- und Advocacyarbeit zu den Themen Landrechte und natürliche Ressourcen fort und stärken ihre Kapazitäten.
  • Sie beraten und schulen die Kollegen/innen in der Planung und Durchführung von Workshops zu Friedenskonsolidierung und Konflikttransformation.
  • Sie erstellen gemeinsam Grundlagenstudien zur Evaluierung von Konflikten in den Gemeinden.
  • Sie unterstützen beratend im Fundraising und der Erstellung von Projektanträgen und führen Trainings dazu durch.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit  der Partnerorganisation zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozialwissenschaften, Jura, Friedens- und Konfliktstudien, Politikwissenschaft oder in einem verwandten Bereich und verfügen über mindestens 2 Jahre Berufserfahrung, idealerweise in Afrika.  
  • Sie verfügen über praktische und theoretische Kenntnisse in der Friedensarbeit und zivilen Konfliktbearbeitung, idealerweise in Nachkriegsgesellschaften.
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Bereich Menschen- und Landrechte und besitzen Expertise im Management natürlicher Ressourcen. Darüber hinaus sind Sie bereit, sich in die entsprechende liberianische Gesetzgebung im Bereich extraktive Rohstoffe einzuarbeiten.
  • Sie sind mit den Anforderungen an ein erfolgreiches Projektmanagement vertraut und Sie beherrschen Instrumente der Organisationsentwicklung sowie der Advocacy- und Lobbyarbeit.
  • Sie setzen Ihre Kommunikations- und Beratungskompetenzen kultursensibel ein und verfügen über diplomatisches Geschick. Eine hohe Belastbarkeit und Bereitschaft zu selbständiger Reisetätigkeit setzen wir hierfür voraus.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Englisch.
  • Sie sind EU-Bürger/in oder Schweizer/in und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit.


Das Angebot der AGEH

  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 27.03.2019

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Annette Hausmann

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org