GIZ

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) der Berufsschule in Gedaref

JOB-ID: P1533V559J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben 'Berufsbildung und Ernährungssicherung im Ost Sudan für Flüchtlinge und Aufnahmegemeinden' zielt darauf ab, die Lebensbedingungen für Flüchtlinge, Migranten und aufnehmende Gemeinden zu verbessern. Dies wird unter anderem durch die Verbesserung der Qualifizierung von Berufsschüler*innen für den lokalen Arbeitsmarkt erreicht. Um eine bedarfsorientierte und qualitative Berufsausbildung zu gewährleisten und auszubauen, wird in Gedaref eine Berufsschule etabliert. Eine dauerhafte Vernetzung mit dem lokalen Unternehmensverband soll erfolgen, um Arbeitsplätze und Ausbildungsbetriebe zu identifizieren. Die Verbesserung der Lebensbedingungen soll auf lange Sicht auch einen Beitrag zur Stabilisierung der Region und zur Konfliktvermeidung leisten.

 

Ihre Aufgaben
  • Beratung und Unterstützung der Berufsschule in ihrem organisatorischen Aufbau, entsprechend der nationalen Vorgaben sowie Unterstützung der Fort- und Ausbildung der Lehrer*innen
  • Entwicklung von Ideen, um berufliche Ausbildung in der Gesellschaft attraktiver zu machen (Advocacy)
  • Beobachtung und Überwachung des Auswahlprozesses von Kandidat*innen für die einjährigen dualen Ausbildungskurse, durchgeführt von der Abteilung „Student affairs“ der Berufsschule
  • Beratung des Direktors der Berufsschule im Schulmanagement
  • Unterstützung der Eingliederung von Frauen in die Bildungsangebote der Berufsschule
  • Unterstützung der Berufsschule bei der Entwicklung und Durchführung von Drittmittelakquise (Fundraising), um langfristige Nachhaltigkeit des Schulbetriebs zu erreichen
  • Unterstützung des Berufsbildungszentrums bei der Koordination mit dem Privatsektor zur Verbesserung von Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Beratung und Unterstützung der Planungsabteilung des Finanzministeriums im Gedaref, die übergeordnete Behörde der Berufsbildungsschule, bei der Etablierung der Berufsbildungsschule im Gedaref sowie Unterstützung des Finanzministeriums im Gedaref bei der Einberufung des lokalen Rates für Berufliche Bildung und Auszubildende (StCVTA)
Ihr Profil
  • Abgeschlossene Berufsausbildung und/oder abgeschlossenes Studium
  • Zweijährige Berufserfahrung in der Organisationsentwicklung im Berufsschulsektor    
  • Beratungs- und Verhandlungserfahrung (gerne mit Ministerien und öffentlicher Verwaltung)
  • Erfahrung in der Vernetzung mit dem Privatsektor sowie in der Anwendung kultursensibler Methoden in der Öffentlichkeitsarbeit/Advocacy
  • Arbeitserfahrung in internationalen Teams ist von Vorteil
  • Gute Kommunikationskompetenz und Verhandlungstechniken sind wünschenswert
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse (C2), Arabischkenntnisse sind von Vorteil
  • Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Arbeiten als Entwicklungshelfer*in

  • Wohnort: Gedaref
  • Klima: Heiß und trocken 
  • Gesundheitsversorgung: Eine Basisgesundheitsversorgung ist vorhanden, bei ernsthafteren Krankheiten wird empfohlen, sich in Khartum behandeln zu lassen 
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: Grundnahrungsmittel sind vorhanden, vor allem auf den lokalen Märkten 
  • Erreichbarkeit: Internationaler Flughafen in Khartum, Fahrt mit dem Auto nach Gedaref ca. sechs Stunden 
  • Schulsituation und Schulgeld: Der Projektplatz ist für Ausreisende mit schulpflichtigen Kindern nicht geeignet, es gibt keine internationalen Schulen 
  • Sicherheit: Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter/innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts
  • Sonstiges: Die Lebensbedingungen in Gedaref sind vergleichbar mit Bedingungen in ländlichen Gegenden; die Freizeitgestaltung erfordert eine gewisse kulturelle Anpassungsfähigkeit 

Regelmäßige Dienstreisen nach Khartum werden empfohlen. Die Bereitschaft für einen Einsatz an entlegenen Standorten wird vorausgesetzt.

Hinweis: Die Berufsschule muss zunächst bautechnisch fertiggestellt werden.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=0e9baa926c87a927e52e1147293b6f34e99468a5

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41831