GIZ

Fachplaner (m/w/d) Menschenrechte mit Schwerpunkt im Safeguards und Gender Desk

JOB-ID: P1532V144J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Kompetenzcenter „Rechtsstaat und Sicherheit“ ist verantwortlich für die Themenbereiche Recht und Justiz, Menschenrechte, Gender sowie Sicherheit. Die Themen setzen unmittelbar an dem nachhaltigen Entwicklungsziel "Gleichberechtigung der Geschlechter" und der grundlegenden staatlichen Aufgabe an, den Bürgerinnen und Bürgern Sicherheit zu gewährleisten, ein die Bedürfnisse aller Gruppen und Geschlechter achtendes Rechtssystem zu entwickeln und dieses dann auch durchzusetzen. Um die Nachhaltigkeitsrichtlinie und Genderstrategie umzusetzen, hat das Unternehmen ein für alle Auftragsfelder verbindliches Safeguards+Gender Managementsystem eingeführt. Es ermöglicht durch einen systematischen Prüfprozess, externe Risiken und nicht-intendierte, negative Wirkungen – sowie Potenziale zur Förderung der Gleichberechtigung der Geschlechter – frühzeitig zu erkennen, die Vorhaben entsprechend zu planen und damit den Schutz von Menschen und anderen Schutzgütern besser sicherstellen zu können.

Ihre Aufgaben
  • Fachliche Beratung verschiedener interner Kunden im Bereich Menschenrechte
  • Prüfung von Vorhaben auf die Berücksichtigung von Menschenrechtsstandards, Risiken und Potenzialen im Auftragsmanagement und Beratung zum Safeguards+Gender Prozess und zu sonstigen menschenrechtsrelevanten Fragestellungen
  • Wahrnehmung übergeordneter Aufgaben im Rahmen von Safeguards+Gender, wie die Unterstützung beim unternehmensweiten Monitoring und Evaluierung, Erstellung und Weiterentwicklung von Arbeitshilfen sowie bei der Berichterstattung für die Auftraggeber der GIZ
  • Beitrag zum Desk für das Safeguards+Gender Management System
  • Aktives Wissensmanagement unter Einsatz der unternehmensinternen Instrumente und Methoden
  • Dialog mit internen Experten/innen und Beteiligung am fachlichen Austausch in geeigneten GIZ eigenen Foren (Fachverbünde, Cluster, Arbeitsgruppen etc.)
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechts-, Politik oder Sozialwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit besonderem Fokus auf Menschenrechte
  • Fachkenntnisse und konkrete Arbeitserfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Menschenrechte (vorzugsweise in Auslandsprojekten)
  • Zusätzliche fachliche Qualifizierung im Bereich Gender von Vorteil
  • Kommunikationsstarke, aufgeschlossene Persönlichkeit, die sich durch selbstständiges Handeln und ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenzen auszeichnet, die gern im Team arbeitet und ihr Wissen und Know-how aktiv einbringt
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse; gute Sprachkenntnisse in Französisch oder Spanisch wären vorteilhaft
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=2ab00b6032aa7aa7b5f10fcfbd18ef76d71c0133

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=40424