HORIZONT3000 ist als österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit auf die Durchführung von Projekten und die Entsendung von Fachleuten in Länder des globalen Südens spezialisiert.

Für einen zweijährigen Projekteinsatz suchen wir eine

Dondo, Mosambik


Berater/in für landwirtschaftliche Produktion und Weiterverarbeitung sowie Franchising


Young Africa (YA) ist eine internationale NGO mit nationalen Ablegern in verschiedenen Ländern Afrikas und in Europa. In Mosambik betreibt YA 2 Ausbildungszentren in der Provinz Sofala. Eines für eine breite Auswahl handwerklicher Berufe befindet sich in Beira. Ein anderes mit einem Fokus auf Landwirtschaft und landwirtschaftliches Unternehmertum liegt im angrenzenden
Munizip Dondo. Zielgruppe beider Ausbildungszentren sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 25 Jahren. Die Mission von Young Africa besteht darin, diesen jungen Menschen durch ein differenziertes Kursspektrum eine Basisberufsausbildung zu ermöglichen um durch bessere Qualifizierung, Zugang zum lokalen Arbeitsmarkt zu eröffnen.

Gesuchte Berufe
Agrarwirt/in, Agrarökonom/in, Gewerbetreibende mit unternehmerischer Erfahrung im landwirtschaftlichem Bereich und extension services, Berater/Leitende Angestellte von landwirtschaftlichen Berufsbildungszentren, Ressourcenmanager und Unternehmensberater mit landwirtschaftlich-technischem Hintergrund.


Ihre Aufgaben

Entwicklung von technischen, personellen und institutionellen Kapazitäten:

  • Beratung zur Erstellung von Strategieplänen, sowohl für das Ausbildungszentrum, als auch für die Franchising-Nehmer von YA-AT,
  • Beratung der Zentrumsleitung bei Konzeption von innovativen Themen und Inhalten von Ausbildungseinheiten,
  • Beratung und Monitoring für ökonomisch und ökologisch nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen des YA-AT, z.B. bei der Nutzung landwirtschaftlicher Demonstrations- und Anbauflächen, Weide- und Wassermanagement, alternative Energien u.a.,
  • Anleitung und Weiterbildung von TechnikerInnen des YA-AT bei landwirtschaftlichen Anbau- und Management-Methoden in den Bereichen Pflanzen- und Tierproduktion, unter Anwendung manueller und mechanisierter Verfahren,
  • Beratung bei weiterverarbeitenden Verfahren in der Milchwirtschaft,
  • Entwicklung von Wertschöpfungsketten und Strategien zur besseren Marktanbindung für die Produktion der Franchiser und des YA-AT,
  • Bedarfsanalysen für weitere technische Weiterbildung der MitarbeiterInnen von YA-AT und Franchisern,
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Auswertung von Berichtsstandards und Formaten zur regelmäßigen Berichterstattung an den Zentrumsleiter und die Gesamtleitung von YA-Mosambik,
  • Kooperation mit dem Monitoring-Beauftragten des von YA,
  • Systematisierung und Aufbereitung von Wissensinhalten für das Know-Management-Programm von HORIZONT3000.


Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Landwirtschaft, tropischer Landwirtschaft, Agrar-Ökonomie und/oder Erfahrung im technisch-unternehmerischen Management von Gewerbe- und Ausbildungsbetrieben im Agrarbereich,
  • Mehrjährige Berufserfahrung in Planung, Projektmanagement und Kapazitätsentwicklung, Erfahrungen in afrikanischen Ländern von Vorteil,
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Problemlösung sowie zur Einarbeitung in neue Arbeitsbereiche,
  • Pädagogisches Geschick, Erfahrungen in Wissensvermittlung, insb. im Zusammenhang mit der Arbeitslogik zivilgesellschaftlicher Organisationen,
  • Starke mündliche und schriftliche Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten in Portugiesisch oder Spanisch (mit dem Willen sich schnell in Portugiesisch einzuarbeiten), sehr gute Englischkenntnisse,
  • Umfassende Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS-Office und Datenbankanwendungen, GIS und DTP von Vorteil,
  • Erfahrungen mit der Arbeit und Funktionsweise von NGOs und im Bildungsbereich von Vorteil,
  • Geduld, Flexibilität, Teamarbeit und interkulturelle Sensibilität,
  • Bereitschaft zu häufigeren Dienstreisen innerhalb des Landes wird vorausgesetzt.


Nähere Informationen zu weiteren offenen Stellen, sowie zu den finanziellen Leistungen, finden Sie unter www.horizont3000.at/FAQ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte online über unsere Homepage direkt bei der ausgeschriebenen Stelle versenden.


Jetzt bewerben


Projektumfeld

Lage/Verkehrsverbindungen

Beira, die Provinzhauptstadt von Sofala, ist die zweitgrößte Stadt Mosambiks mit ca. 630.000 Einwohnern. Die Stadt hat vor allem wirtschaftliche Bedeutung durch ihren industriellen Hafen und der Hauptverkehrsstraße nach Zimbabwe (Beira-Korridor). Zusätzlich dient Beira als Versorgungszentrum für Zentralmosambik. Tägliche Flug- und Busverbindung in die Hauptstadt Maputo sowie tägliche Fluganbindungen nach Johannesburg (RSA) sorgen für eine gute Erreichbarkeit.

Klima

Tropisches Klima, zum Teil mit ausgeprägten Regenphasen zwischen Dez. bis April.

Wohnsituation

Da die Stelle in Dondo angesiedelt ist, ca. 30 km von Beira, ca. 45 min Fahrt, würde es sich anbieten, auch dort zu wohnen. Es gibt ausreichend Apartments und Häuser mit akzeptablem Standard. Empfohlen wird sich ein privates KFZ anzuschaffen, für persönliche Mobilität zur Arbeitsstelle, Einkäufe und Besuche in er Provinzhauptstadt Beira. Alternativ könnte der/die HORIZONT3000-MitarbeiterIn in Absprache mit YA-AT in Beira wohnen und evtl. mit YA-AT-Mitarbeitern Fahrgemeinschaften bilden. Innerhalb Dondos existiert ein YA-AT-eigener Kleinbus, der für Transport von und zum Zentrum zur Verfügung steht.

Versorgung/Freizeitmöglichkeiten

Beira verfügt über eine relativ gute Infrastruktur (viele Geschäfte, Supermärkte, Tankstellen, Banken, Flughafen, etc.). Auch in Dondo gibt es Super- und Straßenmärkte für den täglichen Bedarf. Die strategisch gute Lage hat viele ausländische Investoren angezogen, wodurch sich eine lebendige internationale Gemeinschaft entwickelt hat. Versorgung mit Strom und Wasser ist in allen Stadtteilen gegeben. Bei diversen Banken kann mit allen gängigen Kreditkarten sowie mit der Bankomatkarte Geld behoben werden. Mehrere Privatkliniken und Hospitäler in Dondo und Beira für eine Erstversorgung sind vorhanden. In Beira gibt es portugiesischsprachige Schulen und Kindergärten sowie eine internationale englischsprachige Schule und Privatuniversitäten. Für Familien mit schulpflichtigen Kindern ist Dondo eher ungeeignet. Festnetz- und Mobiltelefon sowie Internet (Cafés) sind vorhanden. Es gibt in und um Beira ein gutes Angebot an Restaurants mit teils internationaler Küche und Ausflugmöglichkeiten sowie einen Klub mit Tennisplätzen, Schwimmbad und Wassersportmöglichkeiten. Die Casa de Cultura, die Organisation Young Africa und das portugiesische Konsulat sorgen für Kultur- und Musikveranstaltungen. Theatergruppen aus Maputo kommen regelmäßig auf Tournee.

Sicherheit

Beira und Dondo sind relativ sicher, dennoch kommen Gelegenheitseinbrüche und - diebstähle vor. Vor allem in der Nacht bedarf es erhöhter Aufmerksamkeit. Auch birgt der zum Teil undisziplinierte Straßenverkehr Gefahren in sich. Generell wird aufgrund des schlechten Straßenzustandes von Nachtfahrten abgeraten.

Projektpartner

Young Africa Mozambique (YAM) ist eine Organisation zur Unterstützung Jugendlicher und junger Erwachsener, um deren Berufsausbildung und Integration in den lokalen Arbeitsmarkt zu erleichtern. YAM strebt eine ganzheitliche Entwicklung benachteiligter Jugendlicher an, wobei das Alter der Hauptzielgruppe zwischen 15 und 25 Jahren liegt, mit besonderem Fokus auf
junge Frauen und Jugendliche mit Behinderungen. Das Kerngeschäft von YAM besteht aus 40 verschiedenen Kursen  (Landwirtschaft, Industrie und Handel), welche die Beschäftigungsfähigkeit und das Unternehmertum fördern sollen. Young Africa Mozambique bietet Skills-Training durch ein innovatives Franchise-Geschäftsmodell an. Dieses Franchise-Nehmer-Modell ist auch eines der Schlüsselelemente des operativen Finanzmodells von Young Africa und dient den Zielen von Young Africa Mosambik finanziell unabhängig zu werden.

In Mosambik gibt es zwei Zentren für technische und berufliche Aus- und Weiterbildung, von denen eines hauptsächlich in Industrie- und Handelskursen ausgebildet wird und Young Africa Agri-Tech (YA-AT) Ausbildungen in der Landwirtschaft und verwandten Bereichen durchführt. Das letztgenannte Zentrum ist seit 2013 in Betrieb und strebt eine Förderung von etwa 550
Studenten pro Jahr an. Derzeit sind es 350 TeilnehmerInnen, von denen ein hoher Anteil weitere Unterstützung durch Stipendien, finanziert von internationalen Organisationen, erhält.

Für weitere Informationen zu den beiden Zentren von Young Africa, sei auf die Website https://youngafrica.org verwiesen.

HORIZONT3000 – Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit
A-1160 Wien, Wilhelminenstraße 91/IIf, Tel. +43 1 503 00 03,
www.horizont3000.at