Sie haben Lust auf eine Auszeit von Schule, Studium oder Beruf?

Sie engagieren sich gerne politisch und möchten die Arbeit einer Menschenrechtsorganisation von innen kennen lernen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie sich für eine Mitarbeit bei FIAN Deutschland im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes interessieren. FIAN Deutschland e.V. ist die deutsche Sektion des FoodFirst Informations- & AktionsNetzwerkes, der internationalen Menschenrechtsorganisation für das Recht auf Nahrung. Auf unserer Website (www.fian.de) erfahren Sie mehr über unsere Arbeit. In unserer Geschäftsstelle in Köln-Zollstock arbeiten sieben MitarbeiterInnen, unterstützt von PraktikantInnen und Freiwilligen. Hier laufen viele Fäden zusammen: Kontakte mit den anderen FIAN Sektionen und mit dem Sekretariat von FIAN International in Heidelberg liefern uns Informationen über die Menschenrechtslage und den Einsatz für das Menschenrecht auf Nahrung weltweit und bei den Vereinten Nationen. In Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den thematischen Arbeitskreisen von FIAN erarbeiten die MitarbeiterInnen Mittel und Wege, um die Anerkennung des Menschenrechts auf Nahrung durch die deutsche Politik voranzutreiben und in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Besonders wichtig ist uns dabei die Förderung des ehrenamtlichen Engagements durch die FIAN-Lokalgruppen und von MultiplikatorInnen. Last but not least wird FIAN Deutschland durch die MitarbeiterInnen in einer Reihe deutscher Netzwerke vertreten (wie z.B. Forum Menschenrechte, Forum Umwelt und Entwicklung und attac).

Wie sieht meine Arbeit bei FIAN aus?

Freiwillige werden bei uns vor allem in der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt, übernehmen darüber hinaus jedoch nach persönlichem Interesse auch weitere Aufgaben. Konkret bedeutet dies: - Pflege der Website und unseres facebook-Auftritts, ggf. Erstellen eigener Beiträge - Unterstützung bei redaktionellen Arbeiten (z.B. unser Mitgliedermagazin FoodFirst, Fachpublikationen) - Pflege von Verteilern und Bewerben von Publikationen - Bei guten Sprachkenntnissen (Englisch, Spanisch, Französisch) kleinere Übersetzungstätigkeiten - Unterstützung bei der Pressearbeit Die Regelarbeitszeit bei FIAN Deutschland beträgt 32 Wochenstunden, diese gilt auch für Sie als FreiwilligeN.

Wie lange dauert der Freiwilligendienst?

Der Freiwilligendienst dauert in der Regel 12 Monate, mindestens jedoch 6 Monate. Wenn Sie sich für ein Jahr verpflichten, haben Sie die Chance, alle Höhepunkte des Jahres mitzuerleben. Dazu gehören die Aktivitäten rund um den Tag der Landlosen (17. April), die jährliche Mitgliederversammlung (Mai), der Welternährungstag, wenn die Aufmerksamkeit auf das Thema Hunger am höchsten ist (16. Oktober), und der Start unseres neuen Jahresthemas am Tag der Menschenrechte (10. Dezember).

Welche Erwartungen werden an mich gestellt?

Wir erwarten von Ihnen in erster Linie ein Interesse an der Arbeit einer Menschenrechtsorganisation und Spaß an den Tätigkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit (Schreiben für unterschiedliche Zielgruppen, Redigieren, Arbeiten mit CMS-Systemen (typo3)). Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse und gutes Sprachgefühl sind eine wichtige Voraussetzung für die Tätigkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Wir freuen uns über Eigeninitiative, gute Selbstorganisation und eigenständige Arbeitsweise. Gute Sprachkenntnisse in Englisch, Spanisch und Französisch eröffnen zudem zusätzliche Möglichkeiten.

Welche Leistungen stehen mir als FreiwilligeR zu?

Beim Freiwilligendienst handelt es sich um eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung die kein Arbeitsverhältnis begründet. Das heißt, dass FIAN für Sie Beiträge an die Renten-, Unfall, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlt. Darüber hinaus zahlen wir Ihnen ein Taschengeld. Falls Sie jünger als 25 Jahre sind, erhalten Sie ein Taschengeld in Höhe von 177 €, ein Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen. Sind Sie 25 Jahre und älter, erhalten Sie ein Taschengeld in Höhe von 249 €.

Welche Möglichkeiten gibt es, mich persönlich weiterzuentwickeln?

Uns ist wichtig, dass Ihre Zeit als FreiwilligeR bei uns eine gute Erfahrung für Sie ist und dass Sie Neues kennen lernen. Deshalb werden wir zu Beginn gemeinsam besprechen, wo Ihre besonderen Interessen liegen und wie im Jahresverlauf sichergestellt werden kann, dass Ihre Erwartungen erfüllt werden. Ein wichtiger Aspekt ist die Teilnahme an Seminaren. Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes sind Bildungstage zur persönlichen und beruflichen Orientierung vorgesehen. Freiwillige, die jünger als 27 Jahre sind, haben in 12 Monaten den Anspruch auf 25 Bildungstage. Freiwillige, die 27 Jahre und älter sind, haben pro Monat Freiwilligendienst einen Bildungstag. In der Wahl der Seminare sind Sie sehr frei, gerne unterstützen wir bei der Seminarwahl. Die Teilnahme an den Seminaren ist für Sie zudem kostenfrei und steht gleichberechtigt zu Arbeits- und Urlaubstagen.

Wie sehen meine Urlaubsansprüche aus? 

Ihre Urlaubsansprüche entsprechen denen der anderen MitarbeiterInnen: pro Monat erhalten Sie 2 Urlaubstage.

Wie kann ich mich bewerben?

Unter www.fian.de/mitmachen/jobs-praktika-und-freiwillige  finden Sie mehr Informationen über die Bewerbungsfristen. Sollten Sie Interesse an einer Freiwilligenstelle haben, schicken Sie uns bitte einen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben. Zwei wichtige Angaben für uns sind, wann Sie mit dem Freiwilligendienst beginnen wollen und wie lange Sie bleiben möchten. Ich habe weitere Fragen – an wen kann ich mich wenden? Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer Philipp Mimkes (p.mimkes@fian.de, Telefon: +49-(0)221/ 474491-20)