Leitung eines Modellprojektes (m/w/d) zur kooperativen nachhaltigen kommunalen Beschaffung

finep ist eine gemeinnützige Projekt- und Beratungsorganisation im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung. Ein großes Arbeitsfeld ist die Beratung und Prozessbegleitung einer nachhaltigen Kommunalentwicklung. Wir vernetzen (zivilgesellschaftliche) Akteure und moderieren Beteiligungsverfahren in Kommunen und Regionen. Wir sind schwerpunktmäßig in Baden-Württemberg, darüber hinaus im Rahmen unserer Projekte bundesweit und oft in Kooperation mit Partnerorganisationen im europäischen Ausland tätig.

Typische Arbeiten und Projekte der letzten Jahre waren:

  • Prozessbegleitung und Erarbeitung von integrierten Handlungskonzepten auf der kommunalen und regionalen Ebene
  • Moderation der Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Kommune zu Handlungsfeldern der kommunalen Nachhaltigkeit
  • Trainings zur Einführung und Umsetzung einer nachhaltigen Beschaffung für kommunalen MitarbeiterInnen
  • Machbarkeitsstudie „Neue Kooperationen für faire Beschaffung auf kommunaler Ebene“


Mehr Infos unter www.finep.org  

Für ein neu startendes Projekt suchen wir Verstärkung. Es geht darum, modellhaft in mehreren Kommunen durch eine zielgerichtete und intensivere Kooperation von Akteuren aus der kommunalen Verwaltung sowie Akteuren aus der Zivilgesellschaft und der regionalen Wirtschaft eine faire und nachhaltige öffentliche Beschaffung zu initiieren oder voranzubringen. Die Akteure erhalten durch das Projekt einen Wissenstransfer, in einzelnen Kommunen werden Bestandsaufnahmen der Akteursnetze durchgeführt und ausgewertet und die Akteure werden im Rahmen von Vernetzungsworkshops ermutigt, erste Schritte in Richtung einer weiteren Zusammenarbeit zu klären.

Für dieses Projekt suchen wir Sie, wenn Sie

  • ein Projekt leiten können
  • mit kommunalen Strukturen (Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft) vertraut sind
  • moderieren und Vernetzungsprozesse initiieren und gestalten können
  • sich mit dem Handlungsfeld der kommunalen Beschaffung auskennen
  • sich mit Nachhaltigkeitsaspekten im Lebenszyklus unterschiedlicher Produkte auskennen
  • bereit sind, bundesweit tätig zu sein
  • offen sind, an weiteren Themen und Projekten von finep mitzuarbeiten


finep bietet Ihnen

  • einen interessanten Arbeitsplatz in Esslingen am Neckar
  • mindestens einen Beschäftigungsumfang von 30 Stunden/Woche
  • eine zunächst auf ein Jahr befristete Beschäftigungsdauer. Vorbehaltlich der Zusage von Projektmittelgebern ist eine Verlängerung um weitere zwei Jahre geplant.
  • ein sehr gutes Betriebsklima in einem kollegialen Team mit flachen Hierarchien
  • Unterstützung durch erfahrene Fachkräfte im Team
  • viel Eigenverantwortung
  • einen Arbeitsbeginn ab Februar 2019 oder später


Sie bieten finep

  • ein einschlägiges abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare Qualifikation, die Sie mit Ihrer Praxis belegen können
  • mindestens drei Jahre Berufserfahrung
  • Erfahrung in der Moderation und Prozessbegleitung
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • ein sehr gutes eigenes Zeitmanagement und einen freundlichen, verbindlichen und
  • kooperativen Kommunikationsstil
  • die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • einen sicheren Umgang mit MS-Office Programmen


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Petra Schmettow (Tel. 0711/ 93 27 68- 63 oder petra.schmettow@finep.org) oder Kai Diederich (Tel. 0711/93 27 68 - 62 oder kai.diederich@finep.org).

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail und in einem pdf-Dokument (max. 8 MB) bis 13. Januar 2019 an bewerbung@finep.org. Bitte nennen Sie einen Gehaltswunsch, der Ihnen an Ihre Qualifikation und an die Rahmenbedingungen einer gemeinnützigen Organisation angemessen erscheint, sowie Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin. Bewerbungsgespräche sind für den 24. Januar 2019 vorgesehen.