GIZ

Programm Zviler Friedensdienst (ZFD) Bolivien: ZFD-Fachkraft als Berater (m/w/d) für Dialogprozesse zur Transformation von Umwelt- und Ressourcenkonflikten

JOB-ID: P1527V047J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Ihre Aufgaben
  • Kapazitätenentwicklung von Mitarbeitenden der NRO Fundación Tierra in Themen wie Dialogförderung und Geschlechtergerechtigkeit sowie die Förderung von Kommunikation und Austausch mit den Mitarbeitenden im Regionalbüro Santa Cruz
  • Beratung der Partner bei der Anwendung von Instrumenten der Dialogförderung in internen und externen Prozessen
  • Unterstützung der Schlüsselakteure im Nordteil des Departments La Paz (tropisches Tiefland)  
    bei der konfliktsensiblen Gestaltung von Veränderungsprozessen im Kontext der Agrarkolonisatio
  • Interkultureller Dialog im Ressourcenmanagement 
  • Prozessberatung, technische Beratung und Moderation von Workshops, etc.
  • Aufbereitung von lessens learnt aus der Prozessebegleitung für das Wissensmanagent und deren weitere Verwendung
Ihr Profil
  • Sozialwissenschaften oder verwandte Studiengänge
  • Berufserfahrung in der Governance von Naturressourcen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von Methoden und Konzepten der Krisenprävention, Konfliktanalyse und -transformation
  • Erfahrung in der Prozessberatung und technischen Beratung von Veränderungsprozessen
  • Analytische Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen in der Sozialforschung, idealerweise im Zusammenhang mit Sozial- und Umweltkonflikten und dem Management natürlicher Ressourcen
  • Interkulturelle Sensibilität und Anpassungsfähigkeit an verschiedene Kontexte, wünschenswert: Landeskenntnisse und -erfahrungen
  • Kommunikationskompetenzen und Teamfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Spanischkenntnisse
Zusatzinformationen

Das Programm Ziviler Friedensdienst (ZFD) unterstützt in Bolivien die gewaltfreie Bearbeitung von Konflikten um Sozial- und Umweltthemen, Land, lokale Macht sowie die Ausübung von Partizipations- und Menschenrechten im bolivianischen Tiefland. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung interkultureller Dialogprozesse.
Als ZFD- Fachkraft beraten Sie die Nichtregierungsorganisation Fundación TIERRA in der dialogbasierten Bearbeitung von Land- und Ressourcenkonflikten unter Beteiligung der indigenen Bevölkerung im bolivianischen Tiefland. Damit leisten Sie einen Beitrag zur gewaltfreien Transformation von Konflikten um Land und natürliche Ressourcen und Stärken Bürgerbeteiligung und Menschenrechten im bolivianischen Tiefland. Die hierbei entstehenden positiven Dialogerfahrungen werden Referenzgeber für ähnliche Prozesse in anderen Landesteilen sein. 

Sie arbeiten in enger Absprache mit dem Leiter von Fundación Tierra

Die Stelle ist zwar im Zentralbüro der Partnerorganisation in La Paz angesiedet, die Bereitschaft zu Inlandsreisen wird jedoch vorausgesetzt. Etwa fünf Tage im Monat halten Sie sich im Amazonastiefland auf. Ferner sind monatlich 1-3 Dienstreisen nach Santa Cruz einzuplanen.

  • Wohnort: La Paz, Bolivien
  • Klima: La Paz hat ein gemäßigtes Klima mit einer durch die Höhenlage intensiven Sonneneinstrahlung. Höhentauglichkeit zwingend erforderlich (La Paz liegt auf 3600-4000m). Zudem ist Tropentauglichkeit für Reisen ins Amazonasbecken erforderlich
  • Gesundheitsversorgung: Gut, allerdings nicht an europäischen Standards messbar, Evakuierung nach Chile für schwere Fälle
  • Erreichbarkeit: Sehr gute Erreichbarkeit, tägliche internationale Flugverbindungen, Straßeninfrastruktur und Transport ins Umland mittelmäßig (schlechter Straßenzustand, schlecht gewartete Fahrzeuge). PKW Führerschein erforderlich
  • Schulsituation und Schulgeld: Deutsche und internationale Schulen vorhanden, Gebühren werden von der GIZ zu 92,5% übernommen.
  • Sicherheit: Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes beachten
  • Kleinkinder: Möglich, gute Kindergärten
  • Haustiere: Möglich
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen und Aufenthalten im Amazonastiefland werden vorausgesetzt

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen.

Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.

Arbeiten als Entwciklungshelfer/in für die GIZ

Leistungspaket der GIZ für Entwicklungshelfer/innen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=4200235f24924bec3847d2c742604ca5ae514aef

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=39768