EWDE

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt, Stabsreferat Ergebnismanagement und Verfahrenssicherung des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine/n


Referent/in Evaluation (50 %)


Ausschreibungsziffer 1217, Ordnungsnummer BF 03
befristet bis 08.12.2019

Das Stabsreferat Ergebnismanagement und Verfahrenssicherung nimmt Aufgaben im Bereich Compliance, Konzeption und Verbesserung von Prozessen, Bereitstellung von Informationen und Verfahrenswissen und Sicherung der Ergebnisse wahr, das Team Ergebnismanagement im Stabsreferat in den Bereichen Evaluation, Qualitätsmanagement und Wirkungsorientierung.
Insgesamt setzt sich das Stabsreferat für eine dauerhafte Absicherung von qualitätsstiftenden Funktionen ein.


Ziel der Stelle ist:

  • Lernprozesse und Rechenschaftslegung durch Evaluationen voranzutreiben
  • routinemäßige Abwicklung von Querschnittsevaluationen in allen Abteilungen / Arbeitseinheiten
  • Qualitätssicherung in Evaluationen


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Umsetzung der mit dem BMZ vereinbarten Leitlinien zur Erfolgskontrolle
  • Planung und Betreuung von Querschnittsevaluierungen gemäß Evaluationsprogramm und Anforderungen von Zuschussgebern, insbesondere vom BMZ
  • Aufarbeitung von Evaluierungsergebnissen für institutionelles Lernen, Rechenschaftslegung und Veröffentlichung
  • Beratung und Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen bei Aufgaben in Verbindung mit Projektevaluierungen
  • Vertretung in der Fachöffentlichkeit und Beteiligung an der Fachdiskussion über Theorie und Praxis von Evaluation und Wirkungsbeobachtung
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von Konzepten, Methoden, Instrumenten und Verfahren der Evaluationspraxis
  • Mitarbeit an Vorhaben zur Stärkung der Ergebnisverantwortung
  • Sonderaufgaben


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium im relevanten Fach
  • mehrjährige Berufserfahrung, wenn möglich auch im Ausland in einem entwicklungspolitischen Kontext
  • Erfahrung mit dem Themenfeld Evaluationen
  • sehr gute Englischkenntnisse, sowie einer weiteren internationalen Verkehrssprache, bevorzugt französisch
  • Kenntnisse über Entwicklungszusammenarbeit
  • Genderkompetenz
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit im Team, Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Gründlichkeit
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiter/in Frau Harriet Désor (Tel.: 030 / 65211-1544) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß  aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. September 2018 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/261


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte