GIZ

Entwicklungspolitischer Berater (m/w/d) bei der Deutschen Botschaft Bagdad

JOB-ID: P1474V166J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Ihre Aufgaben
  • Kommunizieren des entwicklungspolitischen Engagements Deutschlands an politische Akteure, zivilgesellschaftliche Organisationen sowie sonstige relevante irakische und internationale Akteure unter Nutzung geeigneter Medien
  • Kontaktpflege mit relevanten Regierungsvertretern sowie mit internationalen Organisationen und bilateralen Partnern mit dem Ziel der Vertrauensbildung und Wahrung gegenseitiger Interessen
  • Unterstützung der Reichweite und Wirksamkeit der deutschen EZ in der Zusammenarbeit mit irakischen Regierungsstellen und sonstigen staatlichen Stellen sowie gesondert zugeteilter politischer Rechte von Gebietskörperschaften (Region Kurdistan-Irak)
  • Analyse und systematisches Erfassen von politisch-institutionellen Entwicklungen im Irak und daraus abgeleitete Empfehlungen zur Beratung des BMZ
  • Ausrichtung von und Mitwirkung an Konferenzen zur Wahrnehmung und Wirksamkeit der deutschen EZ im Irak  
  • Beratung der deutschen Auslandsvertretungen (Bagdad, Erbil und andere Orte im Irak) 
Ihr Profil
  • Hochschulabschluss der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften oder der Politologie
  • Mehrjährige Berufserfahrung im politischen Kontext in fragilen Staaten
  • Kenntnisse und Erfahrung mit der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit (EZ), ihrer Prozessabläufe und relevanten Prozessabschnitte
  • Arbeitserfahrung in der Repräsentanz einer deutschen Auslandsvertretung in der EZ oder bei der Vertretung einer deutschen Dachorganisation (DO) in einem Partnerland
  • Erfahrung in der Kooperation mit internationalen EZ-Akteuren, dem UN-System, bilateralen Organisationen und international tätigen NROs
  • Gespür für Interessen, Interessenkonflikte und diplomatische Umgangsformen
  • Ausgeprägte Verhandlungsfähigkeit
  • Fließende Deutsch und Englischkenntnisse, Arabischkenntnisse wünschenswert
  • Bereitschaft zu einem Einsatz unter eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten
Zusatzinformationen

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) arbeitet seit 2014 im Irak, um den Wiederaufbau und die weitere Entwicklung des Landes zu unterstützen, das durch militärische Konflikte stark zerstört wurde.
Mit dem Wandel des internationalen und deutschen Engagements von der Not- und Übergangshilfe hin zu einer mittelfristigen, strukturbildenden Entwicklungszusmmenarbeit (EZ), steigen die Anforderungen hinsichtlich der Steuerung und Koordinierung des deutschen entwicklungspoltischen Engagements im Irak. Die herausfordernden Aufgaben in der Kommunikation, der Vernetzung und Kooperation der deutschen EZ erfordern zusätzliche Experten zur Wahrnehmung anspruchsvoller entwicklungspolitischer Aufgaben vor Ort.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. 

Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts.

Bagdad ist kein Familienstandort.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=09e33b28d421ba638ddc45a6a109a4109bfefca0

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=38850