Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.09.2020 eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in



Aufgaben:

  • Erarbeitung von konzeptionellen Studien und Karten zum adaptiven Grundwassermanagement (z.B. Brackwassernutzung, Grundwasserspeicherung) zur Nutzung in der Technischen Zusammenarbeit
  • Erstellung von adaptiven numerischen Grundwassermodellen
  • Direkte Beratung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Grundwasserfragen
  • Öffentlichkeitswirksame Darstellung des Vorhabens und Verbreitung der Ergebnisse
  • Zusammenarbeit mit Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit


Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Geowissenschaften, Hydrologie, Geoökologie, Ingenieurwissenschaften oder vergleichbarer Abschluss mit Vertiefung in Hydrogeologie
  • Erfahrungen in der Bewertung von Grundwasserressourcen
  • Erfahrungen in der numerischen Modellierung der Grundwasserströmung
  • Kenntnisse in GIS-Applikationen
  • Kenntnisse in Grundwassergovernance und -management
  • Kenntnisse der deutschen oder internationalen Entwicklungszusammenarbeit und entwicklungspolitischer Zusammenhänge im Wassersektor
  • Teamfähigkeit in multidisziplinärer, internationaler Umgebung, Flexibilität, gutes Kommunikationsverhalten und ausgeprägtes Organisationstalent
  • Interkulturelle Verhandlungs- und Beratungskompetenz
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift (Level B2)
  • Tropentauglichkeit
  • Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen


Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Weitere Fremdsprache (Französisch, Spanisch etc.)
  • Kenntnisse über Wirtschaftlichkeits- und Machbarkeitsstudien (Kosten-Nutzen-Rechnungen)


Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages über die Entgeltordnung des Bundes.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 27.07.2018 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 66/18 und des Kennwortes "Adaptives Grundwassermanagement" an die

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de.
Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Houben unter der Telefonnummer 0511/643-2373.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.