Sequa

Wir sind eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft und der GIZ. Wir führen Programme und Projekte der internationalen Zusammenarbeit für öffentliche und private Kunden durch. In den 27 Jahren unseres Bestehens haben wir mit unseren Projektpartnern über 1.000 Projekte in mehr als 100 Ländern erfolgreich realisiert.


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir den/die

Spezialist/in Sourcing + Einkauf (Fokus: Tourismus) aus Entwicklungs- und Schwellenländern


Dienstort:     Bonn oder Berlin

Vertragsdauer:     sofort bis 31.12.2019 (Verlängerung angestrebt)


Das Projekt

Gemeinsam mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und der Germany Trade & Invest (GTAI) und weiteren Partnern implementieren wir das Vorhaben „Import Promotion Desk (IPD)“. Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und verfolgt das Ziel, Exportsektoren ausgewählter Entwicklungs- und Schwellenländer durch einen verbesserten Zugang zum europäischen Markt zu stärken. Durch das IPD werden nachhaltige Handelsbeziehungen für exportierende KMU in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern ausgebaut.


Ihre Aufgaben/Verantwortung

In Zusammenarbeit mit Verantwortlichen des BGA sowie projektrelevanten Mitgliedsverbänden sind Sie für die Planung und Durchführung von Sourcing-Aktivitäten mit Hauptfokus auf den Tourismussektor in den Partnerländern Ecuador, Nepal und Tunesien verantwortlich.

  • Auswahl und Aufbau von Dienstleistern aus den Partnerländern in Kooperation mit relevanten Partnern: Identifizierung von Dienstleistern (Agenturen, Hotels, Touranbieter, etc.) mit Exportpotential und fehlenden Kontakten zum deutschen Markt im Tourismussektor in Zusammenarbeit mit Partnern in ausgesuchten Entwicklungs- und Schwellenländern (bspw. GIZ, AHKs).
  • Aufbau und Vermittlung von Handels- bzw. Einkaufbeziehungen zwischen deutschen/europäischen Reiseveranstaltern und Dienstleistern aus den Partnerländern: Identifizierung von Nachfrage im Tourismussektor in Zusammenarbeit mit dem BGA und relevanten Mitgliedsverbänden (bspw. dem Deutschen Reiseverband (DRV), dem „forum anders reisen“), aktive Pflege, Beratung und Herstellung von Direktkontakten mit ausgewählten Firmen aus Entwicklungsländern in Zusammenarbeit mit anderen europäischen Importförderprogrammen in Europa (CBI und SIPPO).
  • Planung und Organisation von Matchmaking-Aktivitäten in Zusammenarbeit mit relevanten Partnern: Aufbau von nachhaltigen Geschäftsbeziehungen zwischen Dienstleistern aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern und deutschen/europäischen Importeuren (Durchführung von Beschaffungsreisen, Messebesuchen (insbes. der ITB in Berlin), Selling Missions, Study Tours).
  • Planung und Organisation von Capacity Building-Aktivitäten in den Partnerländern: Unterstützung von relevanten Tourismusförderagenturen, Handelskammern, Branchenverbänden, etc. bei der Umsetzung von exportbezogenen Dienstleistungen (Trainings, Länderständen auf Messen, etc.)
  • Networking im Verantwortungsbereich: Sicherstellung einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit anderen Importförderungsprogrammen in Europa (SIPPO und CBI), Mit-Betreuung eines internationalen Beziehungsnetzes mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen, u.a. Exportförderagenturen, Handelskammern, Branchenverbänden, Handelshäusern.


Unsere Anforderungen / Ihre Qualifikation

  • Mind. 5 Jahre Berufserfahrung in der Tourismusbranche (idealerweise in der Privatwirtschaft oder in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in Entwicklungs- und Schwellenländern). Mehrjährige Auslanderfahrung erwünscht.
  • Ein ausgeprägtes analytisches und vernetztes Denken sowie ein äußerst flexibles, lösungsorientiertes und strategiekonformes Handeln.
  • Fundierte Fachkenntnisse im Tourismussektor, inkl. guten Kenntnissen der wichtigsten Stakeholder in Deutschland bzw. Europa.
  • Verständnis für komplexe Zusammenhänge und Umsetzungsfähigkeiten im zu bearbeitenden Sektor und Bereitschaft, sich in die Entwicklungszusammenarbeit einzuarbeiten.
  • Beherrschung von Projektplanungs- und -managementmethoden.
  • Gewinnende, überzeugende und motivierende Persönlichkeit, durchsetzungsstark, dienstleistungsorientiert, belastbar.
  • Interkulturelle Kompetenz, teamfähige und kommunikative Persönlichkeit.
  • Initiativ, selbständig, kreativ, sicheres Auftreten und Präsentieren vor (Fach-)Publikum.
  • Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen (inkl. Entwicklungs- und Schwellenländer).
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englisch-Kenntnisse; Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Französisch und/oder Spanisch) sind vorteilhaft.


Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 31.07.2018
(Anschreiben und CV in deutscher Sprache, Gehaltsvorstellung, Verfügbarkeit)
per E-Mail an:

Frau Manuela Borkenhagen
manuela.borkenhagen@sequa.de
0228-98238-50