Der Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland e.V. (BUND) ist ein von Politik und Wirtschaft unabhängiger, föderativer und basisdemokratischer Verband. Überparteiliche Lobbyarbeit, Kampagnen und lokales Engagement sind zentrale Arbeitsbereiche. Über 585.000 Menschen unterstützen die Arbeit des BUND, der zu den größten Naturschutz- und Umweltverbänden in Deutschland zählt. 16 Landesverbände und 2000 BUNDgruppen engagieren sich regional, deutschlandweit und international.

Für die Mitarbeit in einem internationalen Klimaschutzprojekt in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin suchen wir zum voraussichtlichen Projektstart am 1.07.2018

eine/n Projektmitarbeiter*in mit inhaltlicher Verantwortung für ein internationales Klimaprojekt 

Die Stelle wird auf die Projektlaufzeit von 3 Jahren befristet und hat einen Stellenumfang von 33h/Woche (Teilzeit).

Das Aufgabenspektrum:

Unter Vorbehalt der Bewilligung sind Sie Teil des von der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) des BMUB geförderten Projekts „Stärkung der Zivilgesellschaft bei der Umsetzung nationaler Klimapolitik“. Ziel des Projektes ist es, zivilgesellschaftliche Akteure in Brasilien, Georgien, Kolumbien und der Ukraine für die nationale Klimapolitik und konkret die Umsetzung des NDC zu stärken. Gemeinsam mit den Durchführungspartnern in Deutschland und in den Projektländern sorgen Sie für das Monitoring der Projektziele mit besonderem Blick auf die Koordination der Aktivitäten in den zwei südamerikanischen Ländern. Hierfür unternehmen Sie Reisen zu den jeweiligen Friends of the Earth Mitgliedsorganisationen, nehmen an einschlägigen Veranstaltungen teil und sorgen für die Sichtbarkeit des Projekts in Deutschland sowie international.

Fähigkeiten und Erfahrung, die Sie mitbringen sollten:

  • Ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Portugiesisch und Spanisch
  • Mindestens 2 Jahre Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, internationaler Umweltpolitik und/oder der Kooperation mit Nichtregierungsorganisationen des globalen Südens
  • Abschluss eines relevanten sozial-, politik- oder umweltwissenschaftlichen Studiengangs erwünscht
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Reisebereitschaft (längere Auslandsdienstreisen)
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität und Eigenverantwortung

Wir bieten Ihnen

  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld,
  • eine konkrete Gestaltungsmöglichkeit im Bereich Klimaschutz,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung und
  • Mitarbeit in einem engagierten Team und internationalen Netzwerk.

Bei Interesse senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 06.05.2018 per E-Mail an personal-bgst@bund.net. Nach dieser Frist eingehende Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Herrn Severin Ettl: severin.ettl@bund.net und + 49 30 275 86-468.