AGEH

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungs-akteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist das Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Fachkräfte des Zivilen Friedensdienstes unterstützen einheimische Partnerorganisationen in allen Phasen von Konflikten: in der Konfliktprävention, der Gewaltminderung und der Konfliktnachsorge. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnern in Guatemala will die AGEH durch friedensfördernde Maßnahmen des ZFD einen Beitrag zur zivilen Konfliktbearbeitung leisten.

Pädagoge (m/w) für Erinnerungsarbeit in Guatemala-Stadt  #3117



Ihr neues Aufgabenfeld

Das „Centro Para la Accion Legal en Derechos Humanos“ (CALDH) setzt sich ein für die Aufarbeitung der gewaltbelasteten Vergangenheit Guatemalas sowie die umfassende Stärkung der Menschenrechte im Land. Mit einer Erinnerungsstätte im Zentrum der Hauptstadt möchte CALDH einen Beitrag leisten zur Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, aber auch zur fundierten Debatte über die Herausforderungen der Gegenwart sowie der Zukunft. Die Erinnerungsstätte richtet sich deshalb insbesondere auch an Jugendliche, welche die Museumsarbeit aktiv mitgestalten, und fungiert zugleich als Ort des Dialogs zwischen den Generationen.

Die Aufgabe umfasst die pädagogische und methodische Stärkung von CALDH im Bereich der Erinnerungsarbeit mit dem Ziel, dass die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit zu einem umfassenden Dialog zwischen den Generationen über die Ausgestaltung der Gegenwart und Zukunft führt.


Dies beinhaltet im Einzelnen folgende Aufgaben:

  • Sie schulen Mitarbeiter/-innen und Trainer/-innen von CALDH sowie von Organisationen im Umfeld der Partnerorganisation zu unterschiedlichen Ansätzen und Methoden der Erinnerungsarbeit.
  • Sie entwickeln Ausbildungsmodule zur Erinnerungsarbeit für Jugendliche und junge Erwachsene unter Einbezug verschiedenster, auch künstlerischer Ansätze und unterstützen bei deren Umsetzung.
  • Sie beraten CALDH zu Aufbau und pädagogischer Ausrichtung des Erinnerungsmuseums sowie von dessen Ausstellungen.
  • Sie beraten die Mitarbeiter/-innen des Erinnerungsmuseums bei der Ausgestaltung von Kampagnen sowie bei der Arbeit mit ländlichen Gemeinden im Bereich Menschenrechte und Erinnerung zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit.
  • Sie erstellen Handbücher und pädagogische Materialien zur Systematisierung und Weitergabe der Erfahrungen von CALDH im Bereich der Erinnerungsarbeit.


Ihr Profil:

  • Sie haben ein EZ-relevantes Hochschulstudium (Pädagogik oder verwandte Sozialwissenschaften) abgeschlossen und verfügen über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, die Sie idealerweise im außereuropäischen Ausland erworben haben.
  • Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse und Arbeitserfahrung in den Bereichen Menschenrechte, Erinnerungsarbeit, sowie Jugend- und Erwachsenenbildung.
  • Idealerweise bringen Sie Erfahrungen in Museumsarbeit sowie in der Umsetzung von Kunstprojekten für sozialen Wandel mit.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an interkultureller Sensibilität für die Arbeit in einem multiethnischen Kontext und bringen entsprechende Landes- oder Regionalkenntnisse mit.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Spanisch und idealerweise Englisch.
  • Sie gehören einer christlichen Kirche an, können sich angemessen in kirchlichen Strukturen bewegen und sind EU-Bürger/in oder Schweizer/in.


Das Angebot der AGEH

  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungs-helfergesetz
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH Wirkmodell


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 14.01.2018.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.


Ihre Ansprechpartnerin:
Jacqueline Kallmeyer
Telefon: +49 (0) 221 8896-271

Arbeitsgemeinschaft für
Entwicklungshilfe e.V.
Postfach 210128 | 50527 Köln
www.ageh.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.de/AGEHeV